Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Specials > Winterreifen >

ADAC-Winterreifentest 2016: Ganzjahresreifen werden etwas besser

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC Winterreifentest 2016  

Nur wenige Reifen sind ihr Geld wert

04.11.2016, 09:16 Uhr | ADAC

ADAC-Winterreifentest 2016: Ganzjahresreifen werden etwas besser. Auch 2016 testet der ADAC wieder Winterreifen. (Quelle: ADAC)

Auch 2016 testet der ADAC wieder Winterreifen. (Quelle: ADAC)

Der Oktober steht vor der Tür - es wird langsam wieder Zeit für Winterreifen. Der ADAC hat auch in diesem Jahr wieder neue Produkte getestet - dieses Mal zusätzlich noch Ganzjahresreifen. Das sind die Ergebnisse.

In der unteren Mittelklasse bzw. Kompaktklasse (225/45 R17) gibt es unter den 13 getesteten Winterpneus nur ein gutes Modell. Die ADAC-Tester stellen für diese Reifendimension besondere Anforderungen an die Haftung, die der Dunlop Winter Sport 5 am besten erfüllt.

Ein breites Feld aus zehn Modellen zeigt hier Schwächen und erreicht die Gesamtnote "befriedigend", gefolgt von zwei Reifen, die aufgrund von Schwäche bei Nässe nur ein "ausreichend" erhielten.

Winterreifen für Kleinwagen: viele sind gut

In der Kleinwagendimension 185/65 R15 erreichen von den 15 getesteten Modellen zwei das Urteil "gut": Der Goodyear UltraGrip 9 punktet mit dem geringsten Kraftstoffverbrauch, der Michelin Alpin A4 mit dem geringsten Verschleiß im Gesamtvergleich. Elf Modelle erzielen ein "befriedigend", und zwei fallen vor allem wegen ihrer schwachen Seitenführung mit dem Urteil "mangelhaft" durch.

Ganzjahresreifen werden etwas besser

Fiel der Ganzjahresreifentest des ADAC 2014 noch schwach aus, gibt es dieses Mal mit dem Michelin CrossClimate und dem Vredestein Quatrac 5 immerhin zwei Modelle mit der Testnote 3,4. Während der Michelin bis auf Schnee in allen Disziplinen einen positiven Eindruck hinterlässt, erreicht der Vredestein auf trockener und nasser Fahrbahn gerade noch ein "befriedigend".

Dabei vergleicht der ADAC die Ganzjahresreifen nicht nur miteinander: Sie müssen sich auch jeweils bei sommerlichen wie winterlichen Straßenverhältnissen bewähren - ein Härtetest, den kein Ganzjahresreifen ohne Probleme besteht.

Die Empfehlung der Tester: Bei Schnee besser zum Spezialisten, also zum "echten" Winterreifen greifen. Analog gilt das in der warmen Jahreszeit auf trockener Fahrbahn - hier ist ein Sommerreifen die bessere Wahl.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video



Anzeige
shopping-portal