Sie sind hier: Home > Auto >

Neuzulassungen: Premiumhersteller im Aufwind

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Autojahr 2016  

Premiumhersteller im Aufwind

06.12.2016, 11:33 Uhr | Holger Holzer, SP-X

Neuzulassungen: Premiumhersteller im Aufwind. Jaguar gibt bei den Neuzulassungen kräftig Gas. (Quelle: Hersteller)

Jaguar gibt bei den Neuzulassungen kräftig Gas. (Quelle: Hersteller)

Die großen Gewinner des Autojahres 2016 sind vor allem die Premium-Marken. Die Autohersteller mit hochpreisigen Fahrzeugen haben bei den Neuzulassungen in Deutschland teils zweistellig zugelegt. Das geht aus den Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) hervor.

Bei Jaguar etwa steht für den November ein Plus von 115 Prozent in der Bilanz, vor allem getrieben vom neuen SUV F-Pace. Insgesamt bleibt die Marke mit 734 Neuzulassungen aber klein, auch wenn im Jahresverlauf bereits knapp 8200 Fahrzeuge neu zugelassen wurden (plus 76 Prozent).

Jaguar Land Rover mit sattem Plus

Auch bei der Schwestermarke Land Rover läuft es: Die Geländewagenspezialisten kamen im November auf 1900 Neuzulassungen (plus 9,8 Prozent), im bisherigen Jahr auf 20.800 Einheiten (plus 25 Prozent) - und das ohne neue Volumenmodelle.

Wieder da: Volvo und Alfa

Wachstum auch bei Volvo. Dank der neuen 90er-Baureihe legten die Schweden im November um 20 Prozent zu (3600 Einheiten), seit Januar um acht Prozent (35.000 Einheiten). Dauerpatient Alfa Romeo kommt dank des neuen Mittelklassemodells Guilia auf 403 Neuzulassungen im November (plus 80 Prozent) und 3800 im Jahresverlauf (plus 48 Prozent).

Deutsche Autohersteller im Plus

Auch die großen deutschen Hersteller sind im Plus, auch wenn das aufgrund des höheren Basisniveaus weniger deutlich ausfällt. Mercedes legte im November auf 28.500 Fahrzeuge zu (plus zehn Prozent), die Gesamtjahresbilanz fällt mit einem Plus von 8,6 Prozent ähnlich positiv aus.

Bei Audi gab es im November zwar einen Knick um 5,9 Prozent auf 20.500 Neuwagen, das Jahresergebnis liegt mit 271.000 Fahrzeugen um 7,4 Prozent im Plus. Bei BMW lauten die Zahlen für November 22.300 Einheiten und plus 7,9 Prozent, für die ersten elf Monate 239.000 Einheiten und plus sechs Prozent. Porsche legte im November um 24 Prozent auf 2400 Fahrzeuge zu, seit Januar sind die Stuttgarter um 2,1 Prozent im Plus (27.800 Einheiten).

Bislang gute Zahlen für die Autobauer

Insgesamt wurden in Deutschland im November 276.567 Pkw neu zugelassen. Das entspricht einem Plus von 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. In den ersten elf Monaten fanden 3,095 Millionen Neuwagen einen Käufer, 4,6 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2015.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017