Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Bugatti Veyron: Harter Bursche mit weichem Kern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bugatti Veyron: Harter Bursche mit weichem Kern

11.08.2003, 12:17 Uhr | T-Online

Schneller geht's nicht: Ob Ferrari, Lamborghini, Mercedes oder Maserati - den Bugatti Veyron kann keiner toppen. Und auf der IAA war es endlich so weit. Nach jahrelangem Tingeln mit Prototypen durch die Autosalons von Genf bis Leipzig zeigte die elsässer Edelschmiede die Endversion des Veyron. Ende des Jahres sollte dann der erste Bugatti des 21. Jahrhunderts die Manufaktur verlassen - doch dieser Zeitpunkt hat sich schon verzögert. 1001 PS auf die Straße zu bringen stellt sich doch noch schwerer dar als angenommen. Wer das Besondere sucht und das nötige Kleingeld - rund 1,16 Millionen Euro - mitbringt, der kann sich auf einige Superlative freuen: 16 Zylinder, 1001 Pferdestärken aus acht Litern Hubraum und eine Höchstgeschwindigkeit von 406 Stundenkilometern.

Praktisch zahlen Mit goldener Kreditkarte
Ärger nach dem Unfall? Hier finden Sie Hilfe

Kraftvoll auch im Stand
An diesen inneren Werten lässt schon das Äußere keine Zweifel aufkommen: Kraftvoll und bullig duckt sich der nur 1,2 Meter hohe Veyron auf die Straße. An der Front dominiert der gewaltige Hufeisen förmige Bugatti-Kühlergrill - ganz in der Tradition des Hauses gestaltet. Er ist nicht Zier allein: Zusammen mit zwei weiteren Öffnungen im Stoßfänger übernimmt er die Luftzufuhr für Motor, Ladeluftkühler, Bremsen und Innenraum. Außerdem dient er zur Abtriebsoptimierung der Karosserie. Überhaupt diktierte die Aerodynamik den Designern die Außenhülle in den Zeichenstift: Die in Aluminium-Kohlefaser-Mischbauweise ausgeführte Karosserie könnte ebenso gut ein Le-Mans-Rennwagen tragen. Nur der obligatorische Heckflügel gibt sich dezenter. In Ruhestellung ist der Spoiler homogen an das Design angepasst. Erst bei höheren Geschwindigkeiten fährt er aus und zeigt sich in ganzer Pracht. Mit Eleganz hat der Supersportler daher auch wenig zu tun - der Veyron zeigt seine Stärke ohne jede Scham.

Foto-Show Bugatti Veyron

Superlativen vor der Hinterachse
Damit der Bugatti seiner äußeren Erscheinung auch gerecht werden kann, haben die Techniker ihm ein gewaltiges Aggregat vor die Hinterachse gepackt: Von vier Turbo-Ladern unter Druck gesetzt liefert der Acht-Liter-Motor in W-Bauweise ein konkurrenzloses Drehmoment: Zwischen 2200 und 5500 Umdrehungen liegen satte 1250 Newtonmeter an. Damit soll der Veyron den Sprint von 0 auf 300 in knapp 14 Sekunden bewältigen. Diese Kraft wandelt ein neues Siebengang-Getriebe in Vortrieb um. Wie in der Formel 1 werden die Gänge über Schaltwippen am Lenkrad angewählt. Ein Kupplungspedal gibt es nicht. Permanenter Allradantrieb sorgt für die nötige Fahrsicherheit.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Ganz ohne Eleganz geht's nicht
Der Bugatti wäre aber kein Bugatti, wenn seine Konstrukteure nicht auch an das Wohlergehen der Passagiere gedacht hätten. Der enorme Radstand von 2,7 Metern sorgt für ein großzügiges Raumangebot. Aluminium und Leder sorgen für ein sportlich-luxuriöses Ambiente. Die schönen Chrom umrandeten Armaturen setzten den Piloten der Gefahr aus, allzu häufig den Blick von der Straße abzuwenden. Und damit auch die Ohren der Insassen nicht zu kurz kommen, sorgt ein High-End-Soundsystem vom Berliner Edel-Hi-Fi-Hersteller Dieter Burmester für den optimalen Klang. Der Supersportler mit rauher Schale offenbart im Innenraum seine zweite Seite: Eleganz pur.

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal