Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Geburtsstunde im Tee-Saal in Manchester

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

100 Jahre Rolls-Royce  

Geburtsstunde im Tee-Saal in Manchester

27.04.2004, 14:18 Uhr | Günter Weigel/mid

Auch bei historischen Wettfahrten beliebt. (Foto: Rolls-Royce)Auch bei historischen Wettfahrten beliebt. (Foto: Rolls-Royce)Am 4.Mai 1904 trafen sich im Tee-Saal des Midland-Hotels in Manchester Charles Rolls und Henry Royce. Der Termin gilt heute als die Geburtsstunde der Marke Rolls-Royce. Rolls, ein britischer Autoenthusiast mit adeligem Hintergrund, handelte in London mit importierten Autos und hätte gerne ein britisches Modell hinzugenommen. Royce war ein begnadeter Tüftler und besaß damals eine Firma für Elektrotechnik.

Foto-Show 100 Jahre Rolls-Royce
Automarkt Finden Sie ihr Traumauto
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!
Rolls Royce Gebrauchte ab 12.999 Euro

Ein Franzose war die Basis
Frederik Henry Royce. (Foto: Rolls-Royce)Frederik Henry Royce. (Foto: Rolls-Royce)Als Auto-Fan war er mehr als unzufrieden mit dem damals herrschenden Angebot, woraufhin er kurzerhand auf Basis eines französischen Autos der Marke Decauville ein neues, besseres Fahrzeug entwickelte. Über kleinere Umwege hörte Rolls von diesem Wagen und lies ihn sich im Mai 1904 in Manchester vorführen. Er war begeistert und noch vor Ort beschloss man ein gemeinsames Unternehmen für den Bau, die Entwicklung und den Vertrieb dieser Autos zu gründen. Schon Ende des Jahres erschien im britischen Automagazin "Autocar" eine Anzeige für einen besonders leisen Wagen namens Rolls-Royce.

Auto-Finanzierung Die günstigsten Kredite
Kfz-Versicherung Immer die günstigste finden
Ärger nach dem Unfall? Hier finden Sie Hilfe

Mehr Material für weniger Defekte
Das Jubiläumsmodell Rolls-Royce 100EX. (Foto: Rolls-Royce)Das Jubiläumsmodell Rolls-Royce 100EX. (Foto: Rolls-Royce)Royce galt als Perfektionist und hasste Defekte. Im Zweifelsfall nahm er lieber etwas mehr Material, damit die Technik auch stabil lief. Alle potentiellen Verschleißteile wurden kräftig überdimensioniert. So wurden die Wagen zwar schwerer, aber sie hielten. Schon 1905 gewann Royce mit einem Rolls- Royce Tourenrennen ohne Ausfälle. 1906 präsentierten die beiden das Modell 40/50 HP Silver Ghost und bewarben es mit der Bezeichnung das "Beste Auto der Welt". An diesem Maßstab wurden die nächsten Rolls-Royce-Modelle gemessen und erfüllten ihn zur damaligen Zeit. Es galt die Vorgabe: "Das Lauteste in einem Rolls-Royce ist das Ticken der Uhr".

Foto-Show Rolls-Royce 100EX
Rolls-Royce 100 EX Ein Cabrio für die oberen Zehntausend

Rolls starb bei Flugzeugabsturz
Rennsportlorbeeren interessierten die Firma nicht, nur Zuverlässigkeit und Komfort zählten. Rolls erlebte den Erfolg seiner Autos nur kurz. Er starb 1910 als erster Brite bei einem Flugzeugabsturz. Ein Jahr später erhielten die Rolls-Royce-Modelle die berühmte Kühlerfigur "Spirit of Ecstasy". 1930 war Rolls-Royce groß genug, um die darbende Konkurrenz von Bentley zu übernehmen. Auch das schon im ersten Weltkrieg gestartete Geschäft mit Flugmotoren entwickelte sich prächtig.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Jubiläumsmodell 100EX
Rolls-Royce Phantom I. (Foto: Rolls-Royce)Rolls-Royce Phantom I. (Foto: Rolls-Royce)Als Repräsentationslimousine und Statussymbol hat Rolls-Royce einen kleinen, aber wohlhabende Kundenkreis, der der Marke bis heute treu geblieben ist. 1970 trennte man die Flugzeugmotoren vom Automobilunternehmen, ein Umstand, der dreißig Jahre später BMW die Namensrechte zukommen lies. Im Bieterwettstreit mit VW um eine Übernahme von Rolls-Royce hatte BMW eigentlich verloren, durch die frühere Beteiligung an den Flugmotoren aber die Namensrechte erhalten. Im vergangenen Jahr erschien mit dem Modell "Phantom" der erste neue Rolls-Royce unter der Ägide von BMW. Den Geburtstag des Unternehmens feiert man mit dem Modell 100EX, einem Konzept-Cabrio, das einen Ausblick auf die weitere Entwicklung gibt.

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal