Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Auto: Der Porsche 911 Carrera bekommt Allradantrieb

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der 911 Carrera bekommt Allradantrieb

09.05.2005, 15:20 Uhr | AutoReporter.Net/T-Online, t-online.de

Porsche 911 Carrera 4S (Foto: Porsche)Porsche 911 Carrera 4S (Foto: Porsche) Porsche baut mit den allradgetrieben Coupés 911 Carrera 4 und 4S die Elfer-Familie weiter aus. Wie beim Vorgänger soll der Allradantrieb - bei Porsche schlicht 4 genannt - dank einer Visco-Lamellenkupplung, die zwischen fünf und 40 Prozent der Antriebskraft auf die Vorderräder leitet, für noch mehr Sportlichkeit und ein weiter verbessertes Handling sorgen. Markantestes Merkmal der neuen 911-Modelle sind die um insgesamt 44 Millimeter verbreiterten hinteren Kotflügel.

Ärger nach dem Unfall? Hier finden Sie Hilfe
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!

Rectangle Auto

Riesen-Reifen auf der Hinterachse
Damit passen beim Carrera 4 Reifen in der Dimension 295/35 ZR 18 in die hinteren Radkästen; beim größeren Bruder sind es sogar 305/30 ZR 19. Der Carrera 4 wird von dem bekannten 3,6 Liter großen Sechszylinder mit 325 PS angetrieben. Er beschleunigt in 5,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 280 Stundenkilometer. In der 4S-Variante kommt ein 3,8 Liter-Motor mit 355 PS zum Einsatz. Er spurtet in 4,8 Sekunden auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 288 Stundenkilometer.

Foto-Show Der neue Porsche 911
Kfz-Versicherung Immer die günstigste finden
Auto-Finanzierung Die günstigsten Kredite

Mehr Sicherheit beim Bremsen
Wie die Modelle mit Heckantrieb verfügt auch die Allradvariante über das so genannte Porsche Stability Management (PSM) mit zwei neuen Funktionen. So wird die Bremsanlage vor Vollbremsungen vorbefüllt, wodurch das so genannte Lüftspiel zwischen Bremsbelägen und Bremsscheibe eliminiert und der Anhalteweg weiter verkürzt wird. Die zweite neue Funktion des PSM setzt ein, wenn der Fahrer zwar rasch, aber nicht mit voller Kraft auf die Bremse tritt. In dieser Situation gleicht die Hydraulikpumpe den fehlenden Druck aus, um alle Räder in den ABS-Regelbereich zu bringen und damit die optimale Bremsleistung zu erreichen.

Foto-Show Das neue 911 Cabrio
Foto-Show 40 Jahre Porsche 911
Automarkt Finden Sie ihr Traumauto

Rund 7500 Euro Aufpreis
Die Preise beginnen für den Carrera 4 bei 82.657 Euro. Für den 4S werden mindestens 92.865 Euro fällig. Damit ist der Allrad-Carrera in beiden Versionen rund 7500 Euro teurer als die heckgetriebenen Modelle. Die Markteinführung in Deutschland erfolgt am 22. Oktober 2005.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal