Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

SUV: Fiat Sedici - Försterliches Fahrvergnügen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fiat  

Sedici: Försterliches Fahrvergnügen

17.05.2006, 14:46 Uhr | T-Online

Fiat Sedici (Foto: Fiat)Fiat Sedici (Foto: Fiat) Der neue Fiat Sedici, ein kompaktes SUV mit einer Breite von 1,75 Metern und einer Länge von knapp 4,20 Metern, ist Geländewagen und Stadtflitzer in einem. Das Allroundtalent, das in Kooperation mit Suzuki in Ungarn hergestellt wird, steht ab Juli in zwei Motorversionen für Preise ab 18.000 Euro beim Händler.

Foto-Show Fiat Grande Punto
Foto-Show Der neue Fiat Croma
Foto-Show Fiat Panda Alessi

Stark aber durstig
Die stärkste Nachfrage erwarten die Italiener beim 1,9-Liter-Multijet-Diesel-Triebwerk mit 120 PS. Der Diesel kann durchaus überzeugen: Schon im niedrigen Drehzahlbereich entfaltet er seine Durchzugsstärke, fährt flott an oder hüpft flink die Böschung hoch. Bis zu 180 km/h treibt er das kleine SUV an. Die 6,6 Liter Treibstoff, die er dabei nach Werksangaben schluckt, sind für einen Diesel in einem kleinen Auto allerdings recht stattlich.

Handlich, aber laut
Die vier Zylinder gehen deutlich vernehmbar ihrer Arbeit nach und stören dabei die Ruhe im Innenraum. Dafür lässt sich der Fiat angenehm handlich bewegen und entspricht in seinem Fahrverhalten eher einer Limousine als einem Geländewagen; der Sedici liegt ruhig auf der Straße und verhält sich auch in engen Kurven nahezu neutral.

Wirklich geländegängig
Furchige Wege, steile Hänge und Bodenwellen halten den Italiener ebenfalls nicht auf. Und 19 Zentimeter Bodenfreiheit garantieren gutes Vorankommen. Einzig der relativ lange vordere Überhang kann bei steilen Böschungen die Vorderräder aushebeln.

Flexibler Allradantrieb
Möglich wird die Kombination aus Straßen- und Geländegängigkeit durch einen flexiblen Allradantrieb aus dem Hause Suzuki: Per Schalter lässt sich das Getriebe der Fahrsituation anpassen. Ein Zweiradmodus ermöglicht Sprit-sparendes Fahren im Stadtverkehr und auf Autobahnen; dabei wird das gesamte Drehmoment auf die Vorderachse übertragen. Im Auto-Modus schickt dann die Viskokupplung bei durchdrehenden Rädern einen Teil der Kraft auf die Hinterachse, und 50 zu 50 teilt der Lock-Modus dann die Kräfte für Einsätze im harten Gelände.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Bequeme Sitzposition
Der Kofferraum fasst 270 Liter, mit umgeklappter Rückbank ist er auf 670 Liter erweiterbar. Vorne sitzt man bequem und übersichtlich hoch, hinten haben zwei Passagiere ausreichenden Platz. Gewöhnungsbedürftig ist die A-Säule, die ein Dreiecksfenster für bessere Sicht beinhaltet. Zudem fehlen in Innenraum Ablagefächer für Sonnenbrille, Straßenkarten oder Fernglas.

Echter Offroader
Im Gegensatz zum nahezu baugleichen Suzuki SX4 setzt Fiat ganz auf Offroad-Tauglichkeit. In beiden Motorversionen ist der Allradantrieb serienmäßig, genau so wie eine Klimaanlage, Fensterheber vorne und ein CD-Radio. Das Stabilitätsprogramm ESP ist gegen 500 Euro Aufpreis zu haben.

Foto-Show Suzuki SX4

Sedici oder Suzuki SX4?
Insgesamt ist der Einstieg in die Fiat-Baureihe knapp 500 Euro teurer als bei den Japanern. Dabei sind die optischen Unterschiede gering: Der Italiener kommt allenfalls mit seinem tief gezogenen Kühler ein wenig bulliger als sein Zwillingsbruder daher. Auch die Innenräume gleichen sich fast wie ein Ei dem anderen. Die Wahl zwischen den beiden Alleskönnern fällt daher schwer. Beide vereinen Alltags- und Extremtauglichkeit, beide ermöglichen den Kauf eines SUV zu relativ geringem Preis. Am Schluss entscheidet die Sympathie für einen Japaner oder einen Europäer.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal