Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Kompakt-SUV: Tiguan - der Gelände-Golf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kompakt-SUV  

Tiguan: Das ist der Gelände-Golf

29.06.2007, 10:09 Uhr | T-Online, mid, t-online.de

Der VW Tiguan (Foto: Volkswagen)Der VW Tiguan (Foto: Volkswagen) Vor kurzem zeigte Volkswagen noch abgeklebte Vorserienmodelle auf Testfahrt, nun sind die ersten ungeschminkten Bilder vom neuen Tiguan da. Das neue Kompakt-SUV von VW wird auf der Internationalen Automobil Ausstellung im September erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.#

Foto-Show Der neue VW Tiguan
Foto-Show VW Concept Tiguan
Foto-Show VW Concept A

Anklänge an den großen Bruder
Das zweite Wolfsburger SUV zeigt sich vom Touareg inspiriert. Vor allem die hohe Front mit den VW-typischen Scheinwerfern und der gerade Abschluss der glatten Motorhaube zeigen die Einflüsse des großen Geländewagens. Im Gegensatz zu diesem kommt der kompakte Tiguan mit einem weiter aufgerissenen Kühlergrill, der allerdings nicht verchromt ist.

Kantige Seitenansicht
Seitlich wirkt das SUV auch durch die eckigen Radhäuser wie eine aufgeblasener Golf Plus. Vor allem am steilen Heck mit der breiten C-Säule und dem sehr kurzen Überhang grüßt der Primus der Kompaktklasse. Von hinten runden sanft modellierte Rundelemente in den Rückleuchten die eckige Formgebung etwas ab.

Drei Versionen lieferbar
Der Tiguan wird in zwei Karosserievarianten angeboten werden, die sich überwiegend durch die Frontpartien unterscheiden. Die Versionen "Trend&Fun" und "Sport&Style" sind vorn für einen maximalen Böschungswinkel von 18 Grad ausgelegt. Die verstärkt für den Geländeeinsatz konzipierten Variante "Track&Field" kann mit der Frontpartie einen Böschungswinkel bis zu 28 Grad bewältigen. Und um im Gelände auch eine gute Figur zu machen, ist in dieser Version eine "Offroad-Taste" zu finden.

Foto-Show Honda CR-V
Foto-Show Toyota RAV4
Foto-Show Daihatsu Terios
Foto-Show Ssang Yong Actyon
Foto-Show BMW X3 Facelift
Foto-Show Der neue Land Rover Freelander
Große Gefahr für Fußgänger SUVs im Crashtest

Offroad-Taste fürs Gelände
Mit einem Tastendruck werden hier eine Anfahrt- und Berganfahrtshilfe, eine feinere Dosierbarkeit des Drehmoments, elektronische Differenzialsperren bei geringerem Schlupf sowie eine verbesserte Bremswirkung auf losem Untergrund aktiviert. In Verbindung mit einem Automatikgetriebe wird zudem eine Gangstufenvorwahl eingeschaltet, die unter anderem für eine optimale Motorbremswirkung sorgen soll.

Foto-Show Facelift VW Touareg
Foto-Show VW Neeza
Autos in Videos Neue Modelle in bewegten Bildern

Komfortables Fahrwerk mit Geländereserven
Geländegängigkeit und Fahrdynamik sollen unter anderem durch die auf den permanenten Allradantrieb "4Motion" abgestimmte Vierlenkerhinterachse sowie auf die McPherson-Vorderachse mit unten liegendem Dreiecks-Querlenker und radführenden Federbeinen erreicht werden.

Aktuelle Meldungen Autogramm
Foto-Show Seat Altea Freetrack
Foto-Show Seat Freetrack Prototipo


Viele elektronische Helfer
Darüber hinaus verfügt der Wolfsburger über weitere elektronische Helfer, wie etwa dem Parklenkassistenten, der das automatische Einparken ermöglicht. Mit dem Radio- und Navigationsgerät RNS 510 können über einen Touchscreen gespeicherte Daten von einer 30-Gigabyte-Festplatte abgerufen werden. Darunter auch Informationen einer speziell entwickelten Offroad-Navigation, mit der der Fahrer von seinen Geländeabenteuern auch sicher wieder nach Hause finden soll.



Nur Turbos für den Antrieb
Für den Antrieb des Tiguan stehen ausschließlich per Turbo aufgeladene Motoren zur Auswahl. Angeboten werden drei TSI-Benzinmotoren mit den Leistungsstufen 150 PS, 170 PS und 200 PS, wobei die kleineren Motoren neu im Programm sind. Der 150 PS-Motor entwickelt ab 1750 Umdrehungen pro Minute ein Drehmoment von 240 Newtonmetern - die stärkeren Aggregate leisten 280 Newtonmeter bei 1800 Umdrehung pro Minute. Bei den Selbstzündern stehen TDI-Motoren mit 140 PS und 170 PS zur Verfügung, die bereits die ab 2009 geltende Euro-5-Norm erfüllen. Die Common-Rail-Diesel wuchten 320 und 350 Newtonmeter bei 1750 Umdrehungen pro Minute in Richtung Allradantrieb.


Foto-Show VW CrossTouran
Foto-Show VW CrossGolf
Foto-Show VW CrossPolo

Ende 2007 für 35.000 Euro
Das kleine SUV VW Tiguan soll noch Ende 2007 in den Handel kommen. Mit ihm wollen die Wolfsburger an diesem sehr schnell wachsenden Segment partizipieren. Preislich dürfte das SUV ab rund 35.000 Euro angeboten werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal