Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Alfa Spider: Gebaut, um zu entzücken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alfa Romeo  

Alfa Spider: Gebaut, um zu entzücken

31.01.2006, 13:59 Uhr | t-online.de

Alfa Romeo Spider (Foto: Alfa Romeo)Alfa Romeo Spider (Foto: Alfa Romeo) Ein Klassiker kehrt zurück: Alfa Romeo wird auf dem Autosalon in Genf im März erstmals den neuen Alfa Spider zeigen. Im Mai - pünktlich zur milden Jahreszeit - soll der offene Zweisitzer bei den Händlern stehen.

Foto-Show Alfa Romeo Spider

Los geht's mit 185 PS
Zwei neue Benzinmotoren stehen für den Spider zur Auswahl: Der 2,2-Liter-JTS-Motor mit 185 PS sowie der kraftvolle 3,2-Liter-JTS-Motor mit 260 PS.

Foto-Show Alfa Romeo Brera
Alfa Romero Brera Perfekte Emotion

Alfa Romeo Spider (Foto: Alfa Romeo)Alfa Romeo Spider (Foto: Alfa Romeo) Sportlicher Auftritt
Optisch präsentiert sich der italienische Zweisitzer sportlich-elegant. Breite Rücklichter und vier Auspuff-Endtöpfe unterstreichen den temperamentvollen Auftritt. Nicht fehlen darf natürlich das Scudetto - der markante Kühlergrill aller Alfa-Modelle.

"Einladender" Innenraum
Der Innenraum des Spider ist laut Alfa Romeo "einladend und hochwertig ausgestattet, dank der Verwendung von luxuriösen Materialien und wertvollen Details." Je nach Ausstattung sind die automatische Zweizonen-Klimaanlage, das Fahrsicherheits-Assistenzsystem VDC und die Cruise-Control an Bord. Der neue Spider wird ab 33.400 Euro angeboten, die Topversion kostet 41.000 Euro.

Foto-Show Alfa Romeo 147

Genf 2006: Alfa Romeo 159 SWGenf 2006: Alfa Romeo 159 SWDer 159 Sportwagon kommt
Ebenfalls in Genf präsentiert Alfa Romeo den neuen Alfa 159 Sportwagen. Wie die Limousine misst der Sportwagen ebenfalls 4,66 Meter in der Länge. Der Alfa 159 Sportwagon soll "die Performance und Dynamik eines Sportwagens mit Kofferraumgröße und Vielseitigkeit kombinieren", versprechen die Alfisti.

Foto-Show Alfa Romeo 159 Sportwagon
Foto-Show Alfa Romeo 159

Starke Motorisierungen
Drei neue JTS-Benzinmotoren stehen zur Verfügung: Ein 3,2-Liter-V6 mit 260 PS, ein 2,2-Liter-Vierzylinder mit 185 PS und ein 1,9-Liter-Vierzylinder mit 160 PS. Darüber hinaus offeriert Alfa drei Turbodieselaggregate von 120 bis 200 PS.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Aufpreis für den Sportwagons
Alle Motoren sind laut Alfa mit neuen Sechsgang-Schaltgetrieben ausgestattet, einige Versionen bieten auch Sechsgang-Automatikgetriebe oder die automatisierte Selespeed-Schaltung. Die 159-Limousine ist ab 25.900 Euro zu haben, der Sportwagon wird ab 27.150 Euro angeboten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal