Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Tuning: Audi A8 mit 500 PS - Die Granate in weiß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tuning  

Granate in weiß: A8 mit 500 PS

09.06.2006, 12:44 Uhr | t-online.de

Audi A8 mit 500 PS (Foto: JE Design)Audi A8 mit 500 PS (Foto: JE Design) Während die Ingolstädter mit ihren S- und RS-Reihen schon mächtig Gas geben, präsentieren die Tuner von JE Design einen Super-A8 mit 500 PS Leistung. Ein erster Käufer für den Traum in Weiß ist bereits gefunden.#

Foto-Show Audi A8 JE Design
Foto-Show Audi A8 4.2 TDI quattro
Foto-Show Audi TT Coupé

Glatte Sache: 500 PS
Durch den Einbau eines Kompressors kommt der Audi A8 auf eine Leistung von 500 PS. Die Leistungssteigerung für die Oberklasse-Limousine mit 4,2-Liter-Ottomotor schlägt sich in 165 Extra-Pferdchen und einem maximalen Drehmoment von 600 Newtonmetern bei 3850 Umdrehungen pro Minute nieder. Zusätzlich entlockt die mächtige verchromte Vier-Rohr-Endschalldämpfer-Anlage neben einem grollenden V8-Sound zusätzlich noch ein paar gefühlte PS. Zum Vergleich: Das Ausgangs-Aggregat des Audi A8 4.2 leistete 335 PS bei einem maximalen Drehmoment von 430 Newtonmeter bei 3500 Umdrehungen pro Minute. Inzwischen liefert Audi den 4.2 quattro mit 350 PS und zehn Newtonmeter mehr Drehmoment.

Foto-Show Der neue Audi A6 Allroad
Foto-Show Audi RS4 Cabrio

Zweitonner mit Renn-Ambitionen
Das zwei Tonnen schwere Fahrzeug schafft es so in 5,2 Sekunden von null auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 303 km/h. Das Serienfahrzeug sprintet in 6,3 Sekunden von null auf Hundert und erreicht abgeregelte 250 km/h Spitze.

Extra-Kosten: mindestens 40.000 Euro
Wer sich diesen mächtigen A8 leisten will, muss zusätzlich zu den 76.200 Euro für den Serienwagen nochmals 39.299 Euro drauflegen. Soviel kostet nur das Tuning inklusive des Einbaus eines Ladeluftkühlers und einer neuen Abgasanlage, die TÜV-Eintragung ist im Preis inbegriffen.

Darf's ein bisschen mehr sein?
Wer noch etwas Geld übrig hat, kann zudem die Optik mit Spoilern, Felgen und einem noch größeren Single-Frame-Kühler aufpolieren sowie die Karosse um 30 Millimeter tiefer legen. Der Frontspoiler mit vergrößerten Lufteinlässen sowie zusätzlichen seitlichen Belüftungskanälen sorgt für eine aggressive Frontpartie und soll für mehr Abtrieb sorgen. Auch die Seitenschweller sind mit Luftschlitzen gespickt. Am Heck klebt ein kleiner Spoiler auf der Kofferraumklappe, unten arbeitet ein Diffusor neben den vier riesigen Auspuffendrohren.

Foto-Show Audi Q7
Foto-Show Audi Shooting Brake Concept
Aktuelle Meldungen Autogramm

Erster Käufer ist ein Scheich
Mit den Umbaumaßnahmen befindet man sich in guter Gesellschaft: Erster Käufer des getunten Ingolstädters ist ein Scheich aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal