Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Mercedes-Weltpremiere: Die neue R-Klasse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

R wie Raumwunder-Klasse

23.03.2005, 11:59 Uhr | mid, t-online.de

Neue R-Klasse bei Präsentation in New York (Foto: Mercedes-Benz)Neue R-Klasse bei Präsentation in New York (Foto: Mercedes-Benz)Drei Jahre nach dem Debüt der Studie "Vision GST" hat Mercedes-Benz 2005 auf der New York International Auto Show die R-Klasse enthüllt. Die Mischung aus Limousine, Kombi und Geländewagen kommt im Herbst zunächst in den USA und dann im Februar 2006 auch in Europa auf den Markt.

Foto-Show Die neue R-Klasse

Sportlicher Auftritt
Auffällig an der R-Klasse ist: Die Frontpartie wird durch einen markanten Kühler dominiert. Weit nach außen platziert, verstärken die Scheinwerfer die Breitenwirkung der Karosserie. Die bogenförmige Dachlinie ist ein weiteres typisches Stil-Element der neuen R-Klasse. Für frische Luft sorgt ein neu entwickeltes Panorama-Schiebedach, dessen große Glasflächen sich fast über den gesamten Dachbereich erstrecken.

Foto-Show Die neue B-Klasse
Foto-Show Mercedes CLS 55 AMG

Über fünf Meter lang
Die Karosserie der R-Klasse misst in der Länge 5,15 Meter - drei Sitzreihen brauchen eben Platz. Im Innenraum bietet das Modell laut Mercedes trotzdem großzügige Platzverhältnisse. So erreichen Platzangebot und Komfort laut Mercedes "First-Class-Niveau". Die vier Sitze im Fond sind einzeln umklappbar, so dass sich das Ladevolumen auf maximal 2057 Liter vergrößert.

Kraftvolle Triebwerke
Von 224 bis 306 PS reicht das Leistungsspektrum der Motoren. Das V8-Triebwerk beschleunigt den R 500 in 6,9 Sekunden von null auf Tempo 100 und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h. Der mit dem neuen V6-Benzinmotor ausgestattete R 350 leistet 272 PS, beschleunigt in 8,3 Sekunden von null auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h.

Foto-Show Die neue A-Klasse
Foto-Show Die neue M-Klasse

Neu entwickelter Diesel
Zum Motorenprogramm gehört auch der neu entwickelte Sechszylinder-Dieselmotor mit Common-Rail-Direkteinspritzung. Laut Hersteller sorgt der Selbstzünder für günstigeren Kraftstoffverbrauch, geringere Abgas-Emissionen und bessere Laufruhe.

Schalten wie Schumi
Alle Motoren arbeiten serienmäßig mit einer Siebengang-Automatikgetriebe zusammen. Dank "Direct Select" - einer elektronischen Getriebebedienung - wurde auf den üblichen Automatik-Wählhebel in der Mittelkonsole verzichtet. Stattdessen wurde ein Hebel an der Lenksäule eingesetzt, mit dem der Autofahrer das Getriebe bedient. Zusätzliche Lenkrad-Schalttasten ermöglichen die manuelle Vorwahl der sieben Gänge.

Umfangreiche Sicherheitsausstattung
Permanenter Allradantrieb, ein elektronisch gesteuertes Traktionssystem sowie ESP gehören laut Mercedes ebenso zur Serienausstattung wie die Luftfederung an der Hinterachse. Ebenso in Serie: Front-Airbags, vordere Sidebags sowie so genannte Windowbags.

Pakete gegen Aufpreis
Gegen Aufpreis können Kunden ihren Grand Sports Tourer nach individuellem Geschmack ausstatten und aufwerten. Zur Auswahl steht unter anderem ein Chrom-Optik-Paket fürs Exterieur, ein Sport-Optik-Paket mit speziell gestaltetem Kombi-Instrument, Sportpedalen, 19-Zoll-Sportfelgen und elektrisch einstellbaren Sportsitzen. A propos Preis: Der ist noch nicht bekannt.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal