Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Kleinwagen: Der neue Smart Fortwo ist da

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Smart  

Der neue Smart Fortwo ist da

09.11.2006, 10:53 Uhr | t-online.de

Der neue Smart Fortwo (Foto: Smart)Der neue Smart Fortwo (Foto: Smart) Smart präsentiert nach achtjähriger Bauzeit des Smart Fortwo jetzt die zweite Generation des kleinen Flitzers, die im Frühjahr 2007 zu den Händlern kommen soll. Auffällig ist: Der Kleine braucht jetzt größere Parklücken.

XL-Foto-Show Der neue Smart Fortwo
Foto-Show Smart Forfun
Foto-Show Smart Forfour

Smart nun nicht mehr klein
Statt der 2,50 Außenlänge wie bisher, die das inzwischen legendäre Querparken in der City möglich machte, misst der Neue nun knapp 20 Zentimeter mehr - ob man da jetzt nicht zu weit auf der Straße steht? Der Längenzuwachs soll laut Smart dem Fußgänger-, dem Heckaufprallschutz als auch und insbesondere dem Fahrkomfort zu Gute kommen.

Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Auch der Motor wächst
Zur Markteinführung im April geht der Kleine mit neu entwickelten und leistungsgesteigerten Benzinmotoren an den Start: Die Dreizylinder mit einem Liter Hubraum leisten nun 61, 71 oder 84 PS. Die Leistung des Diesels erhöht sich um zehn Prozent und liegt nun bei 45 PS. Alle Motoren sind mit einem ebenfalls neu entwickelten, automatisierten Fünfgang-Schaltgetriebe gekoppelt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt bei den Benzinvarianten nun 145 km/h und damit zehn km/h mehr als beim Vorgängermodell.

Mehr Platz für Einkäufe
Der Kofferraum fasst mit 220 Liter jetzt 70 mehr. Weiterhin lässt sich die Heckklappe zweigeteilt öffnen, wobei der untere Teil wie gehabt als kleine Pritsche genutzt werden kann und das Be- und Entladen erleichtert.

Foto-Show Forfour Brabus und die Smart-Familie
Foto-Show Smart Forfour Brabus

Wenig Neues im Inneren
Im Innenraum bleibt der Smart unverkennbar: Dazu zählen die charakteristischen, aufgesetzten Luftdüsen und die zusätzlichen, ebenfalls aufgesetzten Rundinstrumente sowie die großflächigen, mit Stoff bezogenen Flächen an Türen und Instrumententafel. Auch die Sicherheits-Integralsitze und das Zündschloss hinter dem Schalthebel bleiben wichtige Smart-Merkmale.

Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Vollautomatisches Verdeck
Das elektrische Verdeck kann jetzt vollautomatisch betätigt werden und lässt sich stufenlos in jede gewünschte Position bringen. Das heißt: Auch der hintere Teil lässt sich auf Knopfdruck in der hinteren Endposition ablegen und zum Schließen wieder hochfahren.

Viele Sicherheitssysteme serienmäßig
Zu den wichtigsten Serienausstattungen zählen Sicherheitszelle, Frontairbags und die Sicherheitsintegralsitze. ESP, ABS und ein integrierter Bremsassistent sind mit an Bord.

Autos in Videos Neue Modelle in bewegten Bildern
Aktuelle Meldungen Autogramm

Umfangreiches Sonderausstattungen
Optional gibt es Head-Thorax-Seitenairbags, Klimaanlage, elektrische Servolenkung, Sitzheizung, Leichtmetallräder, Ledersitze, Isofix-Kindersitzbefestigung und eine hochwertige Audio-Anlage mit Sechsfach CD-Wechsler und ein Soundsystem mit Subwoofer und MP3-Schnittstelle erhältlich. Der Basispreis soll auf dem Niveau des Vorgängermodells bleiben. Den günstigsten Smart gibt es momentan für 9450 Euro.

Ist der neue Fortwo cdi ein Dreckspatz?
In die Kritik geraten ist der ungeregelte PM-Katalysator, der die Abgase des alten Diesel-Triebwerks filtern soll. Der "offene Filter" schluckt nur etwa 40 Prozent der Rußpartikel im Gegensatz zu 99 Prozent bei herkömmlichen Filtern. Die "Deutsche Umwelthilfe" fordert nun Schadenersatz und erwägt strafrechtliche Schritte gegen Daimler-Chrysler, da diese ihrer Meinung nach die Bemühungen um eine Reduzierung der Feinstaubbelastung unterliefen. Spiegel-Online schreibt zurecht, dass im Hinblick auf den ungefilterten Lkw-Verkehr in Europa "halbgereinigter Smart-Ruß nicht das akuteste aller Umweltprobleme" sei.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal