Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Kleinwagen: Neuer Mazda 2 ist geschrumpft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mazda  

Neuer Mazda 2 ist geschrumpft

13.02.2007, 11:47 Uhr | t-online.de

Neuer Mazda 2 (Foto: Mazda)Neuer Mazda 2 (Foto: Mazda) Mit der zweiten Generation des Mazda2 stellt sich die japanische Marke gegen den gängigen Trend, Modelle bei einer Neuvorstellung wachsen zu lassen. Auf der Auto Mobil International (AMI) vom 14. bis 22. April in Leipzig steht als Deutschland-Premiere vielmehr ein im Vergleich zum Vorgänger verkürzter Kleinwagen; mit 3,88 Metern sind bei der Länge vier Zentimeter eingespart worden. Da der Radstand gleich geblieben ist, geht dies jedoch nicht auf Kosten des Raumangebots.

Foto-Show Mazda2
Foto-Show Mazda Hakaze
Foto-Show Blick in die Mazda-Zukunft
Foto-Show Mazda3 MPS
Foto-Show Mazda6 MPS

Weniger Gewicht
Dank neuer Werkstoffe haben die Ingenieure zudem ordentlich Gewicht reduziert. Rund 100 Kilogramm weniger bringt das neue Modell auf die Waage und bleibt mit 950 Kilogramm sogar deutlich unter einer Tonne. Auch beim Design haben sich die Entwickler zurückgehalten und dem Mazda2 einen gefälligen Auftritt gegeben, der modisch aber nicht übermäßig verspielt wirkt. Diese erwachsene Linie setzt sich auch im Innenraum fort. Die Architektur erscheint durchdacht und die verwendeten Materialien sind hochwertig verarbeitet.

Foto-Show Der neue Mazda MX-5
Foto-Show Mazda Roadster Coupé
Aktuelle Meldungen Autogramm

Zunächst zwei Benzinmotoren
Mit zunächst zwei Benzinmotoren kommt der kleine Japaner Ende 2007 nach Deutschland. Das 1,3-Liter-Triebwerk gibt es dabei in zwei Leistungsstufen (55 kW/75 PS bzw. 62 kW/84 PS). Der etwas größere 1,5-Liter-Benziner bringt es auf 76 kW/103 PS. Beide Aggregate sollen dank variabler Ventilsteuerung verbrauchseffizient zu Werke gehen. Etwas später wird Mazda noch einen 1,4-Liter-Turbodiesel nachreichen. Für Sicherheit sorgen serienmäßig unter anderem die dynamische Stabilitätskontrolle DSC, zwei Front- und Seitenairbags vorne sowie Kopfairbags an den äußeren Sitzplätzen. Und auch der Passantenschutz soll durch technische Neuerungen verbessert worden sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal