Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Opel stellt den Speedster ein - kommt der GT?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Opel  

Opel stellt den Speedster ein - kommt der GT?

30.12.2005, 16:19 Uhr | t-online.de

Produktion eingestellt: Opel Speedster (Foto: Opel)Produktion eingestellt: Opel Speedster (Foto: Opel) So könnte der GT aussehen (Retusche: Schulte Design)So könnte der GT aussehen (Retusche: Schulte Design) Nach knapp fünf Jahren Bauzeit ist Schluss: Opel hat die Produktion des Speedster 2005 eingestellt. Ein Erfolg war der zweisitzige Sportwagen nicht gerade: Nur 7000 der geplanten 10.000 Stück seien hergestellt worden, teilte das Unternehmen mit. Die Nachfrage sei geringer gewesen als gedacht. In Deutschland fand das Auto bisher 3000 Käufer.

Foto-Show Opel Speedster Turbo

Mit 147 PS ging es los
Das extrem leichte und spartanisch ausgestattete Speedster wurde in der englischen Sportwagenschmiede Lotus produziert. Es war der erste Opel mit Mittelmotor. Als der rund 850 Kilogramm leichte Speedster Anfang 2001 auf den europäischen Markt kam, diente ihm ein neu entwickelter 2,2-Vierzylinder-Motor mit 147 PS als Antrieb. Damit erreicht der Speedster eine Höchstgeschwindigkeit von 220 km/h und beschleunigt von Null auf Tempo 100 in weniger als sechs Sekunden.

Foto-Show Opel Vectra im neuen Kleid

Turbo machte Speedster zum Supersportwagen
Im Frühjahr 2003 trat der leichtgewichtige Sportler in einer neuen Hochleistungsversion an - als Speedster Turbo mit einem 200 PS starken 2,0-Liter-Turbotriebwerk. Damit erreicht der Mittelmotor-Roadster Fahrleistungen, die auf Supersportwagen-Niveau liegen: von Null auf Tempo 100 in 4,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 243 km/h.

Der GT basiert auf dem Pontiac Solstice (Retusche: Schulte design)Der GT basiert auf dem Pontiac Solstice (Retusche: Schulte design) Kommt jetzt der GT?
Der Nachfolger des Speedster steht wahrscheinlich schon in den Startlöchern: Auf der IAA im September - so wird spekuliert - wollen die Rüsselsheimer den legendären GT neu beleben. Er soll den kompromisslosen Speedster ersetzen und zu großen Teilen auf dem Pontiac Solstice basieren. Damit wäre der GT keine echte Neuentwicklung - was die Kosten und damit das Risiko für GM senken würde.


Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal