Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Neuer Mondeo in drei Karosserievarianten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ford  

Neuer Mondeo in drei Karosserievarianten

14.02.2007, 13:14 Uhr | T-Online, Auto-Reporter.Net, t-online.de

Ford Mondeo (Foto: Ford)Ford Mondeo (Foto: Ford) Der neue Ford Mondeo wird auf den Genfer Automobilsalon seine offizielle Premiere feiern. Das neue Modell - das im Sommer 2007 zu den Händlern kommt - ist geprägt von dem "Ford kinetic Design", der neuen Formensprache von Ford.#

Foto-Show Der neue Ford Mondeo
Foto-Show Das Vorserien-Modell des Mondeo
Foto-Show Ford S-Max/Galaxy
Autos in Videos Neue Modelle in bewegten Bildern

Klare Linienführung
Auffällig am neuen Mondeo ist zunächst die klare Linienführung im "Kinetic Design", die bereits von den Vans Galaxy und S-Max bekannt ist. Das Ganze verleiht der Fließheckversion Dynamik. Deutlich ist auch die Anlehnung an die Studie iosis, die auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt 2005 vorgestellt wurde. Das markante Gesicht mit den großen, lang gezogenen Scheinwerfern, dem wabenförmigen Lufteinlass sowie den eckigen Nebelscheinwerfern ist in etwas abgeschwächter Form geblieben.

Drei Karosserievarianten
Zur Markteinführung gibt es drei unterschiedliche Karosserie-Angebote: die viertürige Limousine, das Fließheckmodell mit fünf Türen und den Kombi, bei Ford traditionell Turnier genannt. Die Unterschiede zwischen dem Vier- und Fünftürer und Fließheck sind allerdings in der Linienführung kaum auszumachen: Einzig der Heckscheibenwischer verrät den Fünftürer mit hochklappbarer Heckscheibe.

Preise ab 22.000 Euro
Mondeo fahren beginnt bei 21.990 Euro für das fünftürige Fließheck in der "Trend"-Version und der Motorisierung 1.6 Ti-VCT (110 PS). Die Einstiegsversion "Ambiente" ist nur in Verbindung mit der Karosserievariante Turnier erhältlich und kostet dann ab 22.500 Euro. Das Topmodell der Baureihe, der Turnier in "Titanium X"-Ausführung mit 220 PS starkem 2.5-Liter-Benzinmotor liegt bei 32.725 Euro.


Foto-Show Ford iosis
Foto-Show Ford iosis X
Foto-Show Ford Focus ST
Foto-Show Ford Focus Cabrio-Coupé

Motoren von 100 bis 220 PS
Das Mittelklasse-Modell kommt mit einer üppigen Auswahl an Ausstattungen sowie mit sieben Motorisierungen. Das Leistungsangebot reicht von 100 PS im Mondeo 1.8 TDCi bis zum 2,5-Liter-Fünfzylinder mit 220 PS. Nach oben ist sicher noch Luft für eine ST-Variante. Die Plattform teilt sich der Mondeo mit dem S-Max und dem Galaxy.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Mehr Platz und weicheres Ambiente
Die Beinfreiheit für die vorderen Insassen gewann 24 Millimeter hinzu, die Innenbreite 52 Millimeter. Ford setzt auf so genannte Soft-Touch-Oberflächen. Eine warme Atmosphäre im Innenraum soll die rote Ambientebeleuchtung, ein indirektes Beleuchtungskonzept, das über eine LED die Mittelkonsole in Szene setzt, kreieren. Alternativ zu den neu gestalteten Sitzen stehen auch Sportsitze zur Verfügung.

Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Klimaanlage ist Serie
Eine Klimaanlage zählt zur Grundausstattung. Darüber hinaus steht auch die elektronisch geregelte Zweizonen-Klimaautomatik zur Verfügung. Ab Ghia und Titanium sind zusätzliche Belüftungsöffnungen für die B-Säulen enthalten. Die Rücksitzbank und die Rücksitzlehnen können in allen Karosserie-Varianten zum Transport sperriger Gegenstände im Verhältnis 60:40 geteilt umgeklappt werden. Der Gepäckraum der Limousine fasst 535 Liter, beim Turnier sind es bis zu 1745 Liter bei umgeklappten Sitzen.

Maschine hilft beim Denken
Im neuen Mondeo kommt die jüngste Generation des HMI-Bediensystems (Human Machine Interface) zum Einsatz. Dank seiner durchdachten Menüführung soll es klaren und logischen Regeln folgen, um dem Fahrer die Steuerung und Überwachung aller wichtigen Fahrzeugfunktionen sowie der Komfort- und Unterhaltungssysteme so einfach wie möglich zu machen. Extras wie ein Schlüsselloser Zugang sind optional. Immer an Bord: Ein so genanntes "EasyFuel"-System, das falsches Betanken ausschließt.

Foto-Show Ford C-Max
Foto-Serie Ford GTX1

Auch C-Max wird aufgehübscht
Überarbeitet wurde auch der C-Max. Die Frontpartie wurde dem Markengesicht angepasst. Neue Nebelscheinwerfer und frisch gestaltete Hauptscheinwerfer sollen laut Ford für frische Optik und bessere Sicht sorgen. Innen leuchten die Instrumente jetzt in Rot, Sitze und Oberflächen wurden überarbeitet. Außerdem steigt die Zahl der möglichen Ausstattungsdetails. Sechs Motoren sind im Angebot, dazu kommt ein FlexiFuel-Antrieb, der mit Bio-Ethanol setzt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal