Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

BMW ruft Oberklasse-Wagen zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW ruft Oberklasse-Wagen zurück

15.07.2004, 12:58 Uhr | rtr

BMW X5 (Foto: BMW)BMW X5 (Foto: BMW)Der Autohersteller BMW ruft rund 4.000 Autos mit Acht- und Zwölfzylinder-Benzinmotoren wegen fehlerhafter Motorsteuerungen zurück und hat die Besitzer aufgefordert, die Fahrzeuge nicht mehr zu fahren. Betroffen seien Fahrzeuge der 5er-, der 6er- und der 7er-Reihe sowie des Geländewagens X5, die zwischen 13. Mai und 12. Juli diesen Jahres zugelassen worden seien.

Foto-Show BMW X5
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!
Ärger nach dem Unfall? Hier finden Sie Hilfe

Bremskraftunterstützung kann ausfallen
In Deutschland seien knapp 1000 Fahrzeuge betroffen. Wegen eines Produktionsfehlers eines Zulieferers sei die Hardware der Motorsteuerung defekt. Die Motoren dieser Fahrzeuge könnten nach relativ kurzer Laufzeit ausgehen. Dadurch könnten die Servounterstützung der Lenkung und nach mehrmaligem Bremsen auch die Bremskraftunterstützung ausfallen. "In der Folge können unerwartete Verkehrssituationen bis hin zu Unfällen entstehen", erklärte das Unternehmen.

Foto-Show BMW 630i
Auto-Finanzierung Die günstigsten Kredite
Kfz-Versicherung Immer die günstigste finden

Besitzer sollen Händler anrufen
BMW forderte die Besitzer der betroffenen Fahrzeuge auf, mit einem Händler Kontakt aufzunehmen oder die BMW-Hotline (0800-0887722) anzurufen. Ein Sprecher sagte, die Fahrzeuge würden dann bei den Kunden abgeholt und in den Werkstätten repariert. Nach seinen Worten sind bislang drei Fälle bekannt, in denen der Motor eines dieser Fahrzeuge ausgegangen ist. Unfälle hätten sich dadurch bislang nicht ereignet. Der finanzielle Schaden für das Unternehmen sei gering. Von der Rückrufaktion sind in Deutschland knapp 1000 Fahrzeuge betroffen.

Automarkt Finden Sie ihr Traumauto
Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal