Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

BMW: Ausblick in das Modelljahr 2005

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW  

Ausblick in das Modelljahr 2005

12.07.2005, 11:55 Uhr | T-Online, t-online.de

Bei BMW läuft es zur Zeit richtig rund. Noch nie hat der bayerische Automobilhersteller weltweit so viele Autos verkauft wie im ersten Halbjahr 2005, der Juni war zudem der beste Monat in der Unternehmensgeschichte der BMW Group (mit Mini und Rolls Royce). Der Marktanteil in Deutschland stieg in den letzten fünf Jahren um 1,5 Prozent und lag 2004 bei 7,7 Prozent. Das beflügelt, und so gibt BMW zwei Monate vor der IAA in Frankfurt einen optimistischen Ausblick auf das Modelljahr 2006, das im Herbst 2005 beginnt. Die Modellpaletten quer durch die einzelnen Baureihen werden weiter ausgebaut, es wird neue Motoren geben und der Diesel-Partikelfilter soll schon im Herbst 2005 zum Standard für alle BMW-Dieselmodelle werden. Serienmäßig soll er dann neben der 5er und der 7er Reihe auch in der neuen 3er Limousine und im Touring sowie im X3 und im X5 zu haben sein. Optional bleibt der Filter weiter in der 1er Reihe zu bestellen. Daneben hat die BMW-Tochter M für die 1er und 3er Reihe sowie für den X3 Sportpakete entworfen.

Foto-Show Das ist neu bei BMW im Modelljahr 2006
Auto-Finanzierung Günstige Kredite
Geld sparen 10 Tipps zum Spritsparen
Rectangle Auto

BMW 1er
Der 1er BMW mit M Sportpaket (Foto: BMW)Der 1er BMW mit M Sportpaket (Foto: BMW) Ab Herbst wird es in der 1er Reihe ein neues Topmodell geben: Den 130i. Ein 3,0 Liter-Reihensechszylinder mit 265 PS und 315 Newtonmeter Drehmoment beschleunigt den kleinen BMW in nur 6,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Schluss ist dann erst bei 250 km/h, dann wird elektronisch abgeriegelt. Neue Dimensionen für die Kompaktklasse. Neben den stattlichen Leistungswerten wird das neue Topmodell auch optisch zu unterscheiden sein: 17-Zoll-Felgen im V-Speichen-Design, verchromte Lamellen der BMW-Nieren und einen Doppelauspuff mit verchromten Endrohren. Ebenfalls ab Herbst gibt es für alle 1er das Kurvenlicht, neue Telematikfunktionen und das M Sportpaket optional.

Foto-Show Der neue BMW 130i
Foto-Show BMW 1er
BMW 130i Kompaktsportler mit Sechszylinder
Fahrbericht BMW 118d

BMW 3er
Der 3er BMW mit M Sportpaket (Foto: BMW)Der 3er BMW mit M Sportpaket (Foto: BMW) In der 3er Reihe gibt es gleich drei neue Modelle: Der 330d mit 231 PS stellt ein Drehmoment von 500 Newtonmetern zur Verfügung. Die neue Einstiegslimousine bei den Dieselmodellen, der 318d, leistet mit 122 PS 280 Newtonmeter Drehmoment. Parallel dazu gibt es bei den Benzinern den 318i, der es mit 129 PS auf eine Höchstgeschwindigkeit von 208 km/h bringt. Die Sechszylinder-Modelle der 3er-Reihe sind ab sofort mit dem Allradsystem xDrive zu haben. Auch das M Sportpaket kann für den 3er BMW als Sonderausstattung hinzu gewählt werden.

Foto-Show BMW 3er
Foto-Show BMW 3er Touring
BMW 3er Touring Erste Preise sind da
Ärger nach dem Unfall? Hier finden Sie Hilfe
Kfz-Versicherung Günstige Angebote finden

BMW 5er
Das neue Topmodell 550i(Foto: BMW)Das neue Topmodell 550i(Foto: BMW) In der 5er Reihe wird die Modellpalette ausgebaut: Neu ist der 4,0 Liter-V8-Motor und 306 PS in der 540i Limousine und der 2,0 Liter-Vierzylinder-Diesel im 520d mit 163 PS und einer Höchstgeschwindigkeit von 223 km/h. Der 530xd ist der erste 5er Diesel mit Allradantrieb. Mit xDrive bekommt der neue 5er eine sportliche Fahrdynamik und beschleunigt in 6,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Überarbeitet wurden die Motoren im neuen Topmodell 550i, welches den 545i ersetzt, und im 530d. 367 PS lassen den 550i jetzt nach 5,5 Sekunden die 100 km/h-Marke durchbrechen. Der überarbeitete Motor im 530d leistet 231 PS und bietet 530 Newtonmeter Drehmoment.

Foto-Show BMW 5er
Foto-Show BMW 5er Touring
BMW 5er Touring Zuschlag bei Gepäck und Preis

BMW 6er Coupé und Cabrio
Edel: Das 6er Cabrio (Foto: BMW)Edel: Das 6er Cabrio (Foto: BMW) Auch im Herbst zur IAA 2005 geht der 650i an den Start. Der neue 4,8-Liter Achtzylindermotor mit 367 PS bringt das Coupé in 5,4 Sekunden, das Cabriolet in 5,7 Sekunden auf 100 km/h. Zwei neue Farben für die beiden neuen Modelle und frische 19-Zoll-Reifen runden die Modellpflege ab.





Foto-Show BMW 645Ci
Foto-Show BMW 645Ci Cabrio
Im Test BMW 645Ci

BMW 7er
Die Langversion des 7er jetzt auch als Diesel (Foto: BMW)Die Langversion des 7er jetzt auch als Diesel (Foto: BMW) Mit den Absatzzahlen der aktuellen 7er-Reihe in Deutschland kann BMW nicht zufrieden sein. Der alte 7er verkaufte sich in Deutschland erheblich besser und war jahrelang Marktführer in der Oberklasse. Mit dem neuen 7er hingegen droht BMW sogar auf Platz 3 hinter den Audi A8/S8 zurückzufallen. Grund genug, um nach dem Facelift weitere Änderungen durchzuführen: In der 7er Reihe gibt es ab September die Langversion als 730Ld erstmals mit Dieselmotor, einem 3,0 Liter-Reihensechszylinder. Der Motor liefert mit 231 PS ein maximales Drehmoment von 520 Newtonmetern. Der Verbrauch wird von BMW mit 8,2 Litern angegeben, im Alltag werden es dann wohl eher zehn werden. Im Dieselwettrüsten legt BMW beim 745d für das Modelljahr 2006 nach: 330 PS bringen ein Drehmoment von 750 Newtonmetern. Damit schlägt er sowohl beim Drehmoment als auch bei der Leistung die Konkurrenz von Mercedes und Audi und wird zum derzeit stärksten Diesel der Welt. Aus dem Stand beschleunigt der 745d dann in 6,6 Sekunden auf Tempo 100, erst bei 250 km/h ist elektronisch Schluss. Der Verbrauch soll bei 9,5 Litern Diesel liegen. Außerdem stattet BMW die 7er Klasse mit dem Nachtsicht-Assistenten "Night Vision"-System aus. Dabei erfasst eine Wärmebild-Kamera mit Infrarottechnik einen Bereich von bis zu 300 Metern vor dem Fahrzeug und hilft dem Fahrer, beispielsweise Fußgänger, Radfahrer oder Wildtiere früher zu erkennen.

Foto-Show BMW 7er
Schöner Fahren BMW hat den 7er geliftet

BMW X3
Auch sportlich: Der X3 (Foto: BMW)Auch sportlich: Der X3 (Foto: BMW) Der X3 bietet ab September eine neue Benzin-Einstiegsmotorisierung: Der X3 2.0i leistet 150 PS und beschleunigt in 11,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das Allradsystem xDrive ist serienmäßig. Der Verbrauch wird mit 9,3 Litern angegeben. Der X3 3.0d bekommt 14 PS mehr und leistet dann 218 PS und ein maximales Drehmoment von 500 Newtonmetern. Auch ein Sechsgang-Automatikgetriebe kann ab Herbst geordert werden. Optional kann dann auch das M Sportpaket für den X3 geordert werden, das dem Offroader eine besonders sportliche Note verleihen soll.

Foto-Show BMW X3
Im Test BMW X3 3.0i

Ratespiel Autos an Schnipseln erkennen
Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal