Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Mini kommt mit Renntechnik für die Straße

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sportwagen  

Mini kommt mit Renntechnik für die Straße

31.10.2005, 11:16 Uhr | t-online.de

Mini Cooper S im Renntrimm (Foto: BMW)Mini Cooper S im Renntrimm (Foto: BMW) Mehr Leistung, weniger Gewicht - der Mini wird renntauglich. Ab Sommer 2006 bietet die BMW-Tochter einen Leckerbissen für besonders sportlich veranlagte Fans der Marke an. Der Mini Cooper S mit John Cooper Works GP Kit wird in einer limitierten Auflage von nur 2000 Stück hergestellt und soll rund 30.000 Euro kosten.

Foto-Show Renn-Mini für die Straße
Kfz-Versicherung Günstige Angebote finden

Rectangle Auto

48 PS Mehrleistung
Noch agilere Fahreigenschaften und eine hohe Fahrstabilität standen bei der Entwicklung des Renn-Mini im Mittelpunkt. Änderungen an Ladeluftkühler und Motorabstimmung heben die Leistung des drehfreudigen 1,6-Liter-Kompressortriebwerks auf rund 218 PS an. Damit diese Kraft und das hohe Drehmoment von maximal 245 Nm sicher auf die Straße kommen, ist das limitierte Sondermodell serienmäßig mit einem Sperrdifferenzial ausgerüstet. ESP - bei BMW DSC genannt - gibt es hingegen nur gegen Aufpreis.

Auto-Finanzierung Günstige Kredite
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!

Renn-Mini mit eigenem Sound
Eine Hochleistungsbremsanlage von John Cooper Works mit rot lackierten Bremssätteln an der Vorderachse sorgt für optimale Verzögerung. Außerdem ist der Renn-Mini serienmäßig mit einem Sportfahrwerk ausgerüstet und röhrt in einem für das Tuning Kit designten Sound. Neu sind darüber hinaus speziell für diesen Mini entwickelte, gewichtsreduzierte 18-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Jenseits von Porsche Radikale Minirenner
Foto-Show Mini Cooper S Cabrio

40 Kilo weniger
Zur Gewichtsreduzierung griffen die Ingenieure außerdem tief in die Technik und Karosserie des Sondermodells ein. An der Hinterachse ersetzen Längslenker aus Aluminium die serienmäßigen Exemplare. Maßnahmen an der Karosserie sowie der Wegfall von Teilen des Dämmmaterials, der Klimaanlage (auf Wunsch ohne Aufpreis erhältlich) und der Rücksitzbank erhöhen den Gewichtsvorteil auf etwa 40 Kilogramm.

Sind Sie ein guter Fahrer? Der große ADAC Pisa-Test
"Lada Gehtnicht" Skurrile Autonamen

Bessere Aerodynamik, mehr Abtrieb
Neu entwickelt wurden Front- und Heckschürze, ein Heckspoiler mit Flügelprofil, die noch tiefer herunter gezogenen Seitenschweller und die Unterbodenverkleidung. Dadurch sollen sich die Aerodynamik sowie der Abtrieb an Vorder- und Hinterachse deutlich verbessern.

Unterbrecher Geldplaner #

Spartanisches Interieur
Noch einfacher ist der Mini von John Cooper Works an der graublauen Metallic-Lackierung und dem silbernen Dach zu erkennen. Die Außenspiegel sind in einer Kontrastfarbe gehalten - in feurigem "Chili Red". Innen geht es spartanisch zu. Zur Serienausstattung gehören dennoch unter anderem Sportsitze von Recaro, ein Radio mit CD-Laufwerk und das Sportlederlenkrad mit Multifunktion.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal