Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Concept Car: Der Mini macht sich lang

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW  

Der Mini macht sich lang

10.01.2006, 11:19 Uhr | T-Online, t-online.de

Mini Concept Detroit (Foto: Mini)Mini Concept Detroit (Foto: Mini) Der Mini wird zum Maxi: Auf der Detroit Auto Show präsentiert BMW die Studie Mini Concept Detroit. Der Mini-Kombi soll in etwa drei Jahren serienreif sein: "Wir werden die Familie um ein weiteres Modell ausbauen", bestätigte BMW-Vorstandsmitglied Michael Ganal.#

Foto-Show Mini Concept Detroit
Foto-Show Heiße Neuheiten aus Detroit
Kfz-Versicherung Günstige Angebote finden

Rectangle Auto

Sportlicher und größer
Der neue Mini soll vor allem rasant daherkommen - und gleichzeitig ein Plus an Platz bieten: "Sportliche Motorleistung und sportliches Ambiente im Innenraum werden beim Mini Concept Detroit kombiniert mit flexibler Raumnutzung. Platz für Sportgeräte ist vorhanden und Dachträger und Boxensysteme schaffen zusätzlichen Stauraum", heißt es bei BMW.

Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!
Auto-Finanzierung Günstige Kredite
Foto-Show Mini Cooper S Cabrio

Alte Idee, neu umgesetzt
Die Kernidee des neuen Mini Modells reicht zurück in die wilden Sechziger. Längerer Radstand, leicht erhöhte Dachlinie, seitliche hintere Schiebefenster und Splitdoors am Heck - das waren damals Mini Modelle, die ab Herbst 1960 unter den Namen Mini Traveller, Mini Countryman und später auch Mini Clubman Estate angeboten wurden.

Unterbrecher Fahrschool
#
#

Auf B-Säule wurde verzichtet
Der neue-alte Mini Concept Detroit soll straff und glattflächig sein. Details wie Radkästen, Schulterlinie und Powerdome wurden markanter herausgearbeitet. Durch den Wegfall der B-Säule vermittelt die Studie einen großzügigeren Eindruck.

Detroit Die Neuheiten im Überblick

Neuartiges Türenkonzept
Der besondere Clou: Für die Türen kommen Aufhängungen mit so genannten Parallelogramm-Kinematik zum Einsatz. Sie schwenken in einer einzigen Bewegung gleichzeitig zur Seite und nach vorne; so sollen sie bequemeren Zugang bieten. Die hinteren seitlichen Schiebefenster öffnen elektrisch.

Bekanntes Aggregat
Als Motor wird - zumindest bei der Studie - zunächst das bereits bekannte Triebwerk aus dem Mini Cooper S herhalten: Der 1,6-Liter Vierzylinder leistet 170 PS. Für den Mini Cooper S nennt das Datenblatt eine Beschleunigung von null auf Tempo 100 in 7,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 222 km/h.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal