Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Die Zukunft der A-Klasse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes-Benz  

Die Zukunft der A-Klasse

02.03.2006, 11:32 Uhr | T-Online, t-online.de

Neue Mercedes A-Klasse (Retusche: Schulte-Nextline)Neue Mercedes A-Klasse (Retusche: Schulte-Nextline) Die aktuelle A-Klasse wurde 2004 vorgestellt, aber der Nachfolger ist bereits in Planung und könnte schon 2009 auf den Markt kommen. Schließlich zieht VW den neuen Golf auch vor, der schon nach fünf Jahren Bauzeit des aktuellen Modells - also bereits 2008 - erscheinen soll. Sicher scheint zunächst: Das aufwändige Sandwichboden-Konzept wird ad acta gelegt. Künftig soll die A-Klasse kostengünstiger produziert werden.

Stiller Stern Mercedes-Benz A-Klasse
Foto-Show Mercedes-Benz A-Klasse
Fahrbericht Mercedes-Benz A-Klasse
Heiße Neuheiten Auto-Salon Genf 2006
Auto-Finanzierung Günstige Kredite

Rectangle Auto

Sorgen mit der aktuellen Baureihe
Das Einstiegsmodell der Schwaben ist momentan als Drei- oder Fünftürer und mit sieben Motorenvarianten erhältlich. Trotz aller Vielfalt verkauft sie sich aber zu schlecht, auch weil sie mit dem extravaganten Sandwichboden unnötig teuer wird. Die Zulassungsstatistik für Januar listet die A-Klasse nur noch auf Platz 10.

Kommt schon 2008 - Ist das der neue Golf?
Das Raumwunder Mercedes-Benz B-Klasse
Foto-Show Mercedes-Benz B-Klasse
Foto-Show VW Golf Plus
Fahrbericht VW Golf Plus

Abschied vom Sandwich-Konzept
Nach Informationen von "Auto, Motor und Sport" soll mit dem Modellwechsel die teure Plattform verabschiedet werden. Schließlich gerät dem Kunden schnell die C-Klasse in den Blick, wenn er die lange Optionenliste beim Kauf eines A-Klasse-Modells studiert. Statt dessen soll aus der A-Klasse in Zukunft ein "normaler" Fronttriebler werden, ein Kompaktwagen - wie bei der Konkurrenz.

Dodge Caliber (Foto: Daimler-Chrysler)Dodge Caliber (Foto: Daimler-Chrysler) Techniktransfer aus Daimler-Chrysler-Regal
Hausintern bietet sich dafür die Plattform des neuen Dodge Caliber an, mit der übrigens auch der künftige Chrysler PT Cruiser seine Runden drehen wird. So könnte aus der A-Klasse aus einem Hochdachauto ein sportlicher Kompakter werden. Der Dodge Caliber ist ein 4,14 Meter langer kompakter Fünftürer, der mit wuchtigem Design und aggressiver Preisgestaltung in der Golf-Klasse wildern soll.#

Viano-Unterbrecher
#
#
Motoren aus C- und E-Klasse
Um an der Kostenschraube noch weiter zu drehen, könnte Mercedes bei den Motoren in das eigene Regal greifen - so könnten in der neuen A-Klasse die Vierzylinder-Aggregate aus den höher angesiedelten Modellreihen C- und E-Klasse eingesetzt werden. Bislang wird die A-Klasse mit eigenen Motoren der Baureihe bestückt.

Fahrbericht Chrysler PT Cruiser
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!

Preise der A-Klasse
Für die aktuelle A-Klasse müssen zwischen 17.980 Euro für den dreitürigen A 150 Classic und bis zu 27.167 Euro für den A 200 Turbo hingeblättert werden. Wenn mit dem Modellwechsel die teure Sandwich-Bauweise entfällt, könnte sich dies durchaus günstig auf den Preis auswirken. Allerdings wird der Neue als "normaler" Kompakter wahrscheinlich auch weniger Platz für Passagiere und Gepäck bieten.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal