Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Neues Erdgasfahrzeug debütiert in Leipzig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Opel: Combo Tour 1.6 CNG  

Neues Erdgasfahrzeug debütiert in Leipzig

06.04.2004, 12:17 Uhr | T-Online

Die Studie des Combo Tour 1.6 CNG. (Foto: Opel)Die Studie des Combo Tour 1.6 CNG. (Foto: Opel)Opel setzt weiter auf Erdgas: Nach den Erfolgen der beiden bisher produzierten Erdgas-Fahrzeuge Zafira 1.6 CNG (Compressed Natural Gas) und Astra Caravan 1.6 CNG wird jetzt ein drittes Modell vorgestellt: Auf der 14. Auto Mobil International (AMI) in Leipzig vom 17. bis zum 25. April präsentiert die Opel-Tochter OSV (Opel Special Vehicles) die seriennahe Studie eines Combo Tour 1.6 CNG. Das Modell soll in der zweiten Jahreshälfte 2005 auf den Markt kommen.

Automarkt Finden Sie ihr Traumauto
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!

Gute Erfahrungen mit Erdgas
Die Unterflurbauweise sorgt für viel Platz. (Foto: Opel)Die Unterflurbauweise sorgt für viel Platz. (Foto: Opel)Opel hat mit Erdgas-Fahrzeugen gute Erfahrungen gemacht: Die beiden bisher produzierten Modelle Zafira 1.6 CNG und Astra Caravan 1.6 CNG hatten im Jahr 2003 einen Anteil von knapp 60 Prozent am deutschen PKW-Markt für Erdgas-Fahrzeuge. Der Combo Tour 1.6 CNG besitzt wie die beiden Vorgänger neben drei Gastanks mit 19 Kilogramm beziehungsweise 110 Litern Volumen eine 14 Liter Benzinreserve. Der Grund ist klar: Noch sind bei weitem nicht alle Tankstellen mit Erdgas-Tanks versehen. Vom Cockpit aus kann der Fahrer auf die Versorgung mit Benzin umschalten. Die Reichweite steigt damit auf 550 Kilometer.

Ärger nach dem Unfall? Hier finden Sie Hilfe
Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Wirtschaftliche Vorteile
Das Platzangebot ist durch eine Unterflurbauweise der Tankanlage mit 2695 bis 3050 Litern Laderauminhalt sehr großzügig. Der große Vorteil eines Erdgas-Fahrzeugs ist natürlich die Wirtschaftlichkeit. Der Kraftstoffverbrauch liegt bei durchschnittlich 5,3 Kilogramm Erdgas pro 100 Kilometer. Die Treibstoffkosten reduzieren sich damit im Vergleich zu einem Diesel-Combo um rund 30 Prozent, gegenüber dem Benziner sogar um rund 50 Prozent. Dazu kommt noch ein weiterer Vorteil: Etwa 65 Prozent der regionalen und lokalen Erdgasversorger in Deutschland fördern diesen umweltfreundlichen Antrieb. Sie steuern entweder durchschnittlich 1.300 Euro zum Neukauf eines Erdgasfahrzeuges bei oder unterstützen den Halter mit durchschnittlich 1.500 Kilogramm kostenlosem CNG-Treibstoff.

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal