Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Kleinwagen: Opel drückt den Corsa unter die magische Grenze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Opel Corsa  

Opel drückt den Corsa unter die magische Grenze

28.06.2005, 14:35 Uhr | T-Online, t-online.de

Opel Corsa (Foto: Opel)Opel Corsa (Foto: Opel) Das Kleinwagengeschäft boomt, fast jeder Hersteller drängt mit einem Modell in die beliebte Nische. Ob Ford Ka Student, Toyota Aygo, Peugeot 107, Citroen C1, VW Fox, Dacia Logan, Renault Twingo oder Fiat Panda: Alle sind sie unter 10.000 Euro zu haben. Schon lange dabei ist Opel mit dem Corsa, allerdings hat die Konkurrenz im Preissektor neue Maßstäbe gesetzt. Grund genug für die Rüsselsheimer, das aktuelle Modell auch unter die magische 10.000 Euro-Grenze zu drücken - durch das Weglassen von nicht ganz unwichtigen Ausstattungselemente. Der abgespeckte Corsa startet ab sofort bei 9.995 Euro. Bisher hat Opel seinen Corsa zum Basispreis von 10.945 Euro angeboten.

Foto-Show Opel Corsa
Unter 10.000 Euro Die "Billigautos" kommen
Auto-Finanzierung Günstige Kredite
Rectangle Auto

Genügsamer Motor
Für dieses Geld bekommt man die Einstiegsmotorisierung mit 44 kW/60 PS. Der Benzinverbrauch wird von Opel mit genügsamen 5,3 Litern im Schnitt angegeben. Das neue Einsteigermodell habe weniger Ausstattungselemente, Servolenkung und Seitenairbags fallen weg, teilte Opel mit. Zwei nicht ganz unwichtige Elemente, vor allem bei den fehlenden Seitenairbags geht der günstige Preis stark auf Kosten der Sicherheit. Serienmäßig erhält der Kunde Frontairbags für Fahrer- und Beifahrer, Gurtschlossstraffer und Gurtkraftbegrenzer, ABS, Bremsassistent sowie auskuppelnde Pedale und zwei Kopfstützen im Fond. ESP ist auf Wunsch gegen Aufpreis erhältlich.

Fahrbericht Opel Corsa
Kontakt auto@t-online.de
Ärger nach dem Unfall? Hier finden Sie Hilfe

Beliebter Kleinwagen
Insgesamt ist der Corsa als Drei- bzw. Fünftürer mit vier Benzin- und zwei Dieselmotoren in drei Ausstattungslinien erhältlich. In rund 80 Ländern wurde der beliebte Kleinwagen nach Unternehmensangaben rund 12 Millionen mal verkauft.

Kleinwagen Kleine Flitzer unter 10.000 Euro

Die Konkurrenz ist groß
In Zeiten der Konsumflaute haben die Autobauer das Segment der Billigwagen neu entdeckt. Volkswagen hat bereits Ende April den in Brasilien gebauten Fox für knapp 9.000 Euro auf den Markt gebracht. Gerade gestartet sind die auf einer gemeinsamen Plattform basierenden Konkurrenten von Toyota (Aygo), Peugeot (107) und Citroën (C1). Erst vor knapp zwei Wochen war das Billigauto Logan der rumänischen Renault-Tochter Dacia für 7.200 Euro an den Start gegangen.

Ratespiel Autos an Schnipseln erkennen
Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal