Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Mazda Roadster Coupé - Limitierte Raserei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aktuell  

Mazda Roadster Coupé - Limitierte Raserei

11.08.2003, 12:17 Uhr | T-Online

Mazda Roadster Coupé: der Type E (Foto: Mazda)Mazda Roadster Coupé: der Type E (Foto: Mazda)Die Tokyo Motor Show kommt, und Mazda lüftete sein erstes Geheimnis: Die Japaner werden bei ihrem Heimspiel ein Coupé auf Basis des Erfolgs-Roadsters MX-5 präsentieren - und zwar gleich in drei Versionen. Allen gemeinsam ist die Kombination von Frontmotor und Heckantrieb sowie die Beschränkung auf zwei Sitzplätze. Unterschiede gibt es hingegen bei der Verfügbarkeit: Nur eine Coupé-Variante wird ohne Stückzahlen-Beschränkung gebaut, die beiden anderen sind streng limitiert.

Britische und italienische Vorbilder
Heckansicht des Type S (Foto: Mazda)Heckansicht des Type S (Foto: Mazda)Die von der Mazda-Tochter Engineering and Technology entwickelten Karosserien vereinen viele Elemente klassischer Sportwagen mit moderner Funktionalität. Während der unlimitierte Type S unverkennbar die Formen des Cabrios übernommen hat, soll der Type A eine Reminiszenz an klassische Sportwagen sein. Und tatsächlich erinnert er mit seiner langen Schnauze und dem großen Lüftungsgitter an Ferraris oder Maseratis der 60er Jahre. Der Dritte im Bunde - der Type E - hingegen setzt ganz auf Eleganz. Wie der Name schon andeutet, hatten die japanischen Autobauer dabei britische Vorbilder im Kopf. Der legendäre E-Type von Jaguar stand hier wohl Pate.

Foto-Show Mazda Roadster Coupé
Forum Soll Mazda die Drei auch nach Deutschland bringen?

Mazda huldigt nicht dem PS-Wahn
Klassisch präsentiert sich auch der Innenraum (Foto: Mazda)Klassisch präsentiert sich auch der Innenraum (Foto: Mazda)Wer jetzt jedoch glaubt, diese schnittigen Sport-Boliden wären dem neuerdings üblichen PS-Rausch erlegen, irrt. Die Aggregate unter den Hauben der drei Japaner kommen in keiner Version über vier Zylinder und maximal 160 PS hinaus. Beim Type S kann der Kunde zwischen einem 1,6-Liter mit 125 PS und einem 1,8-Liter mit 160 PS wählen. Den Type A gibt es ausschließlich mit der 1,8-Liter-Maschine und 160 PS, der Motor des Type E ist mit einer Automatik gekoppelt und kommt auf nur 154 PS. Die Preise für den unlimitierten Type S beginnen bei 2.350.000 Yen, der auf 200 Einheiten begrenzte Type A kostet 3.100.000 und für den in 150 Exemplaren gebauten Type E müssen 2.800.000 Yen locker gemacht werden. Das Umrechnen in Euro kann man sich übrigens sparen - alle drei Roadster Coupés wird es nur in Japan geben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal