Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Automobil: Produktion des Bugatti Veyron startet im September

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Produktion des Bugatti Veyron startet im September

11.08.2005, 13:52 Uhr

Bugatti Veyron (Foto: VW)Bugatti Veyron (Foto: VW) Nach jahrelangem Hin und Her ist es endlich so weit: Volkswagen wird ab September mit dem Bau des Supersportwagens Bugatti Veyron beginnen. Wie ein Sprecher der Wolfsburger am Donnerstag mitteilte, wird VW-Chef Bernd Pischetsrieder die neue Produktionsstätte am 3. September in Dorlisheim im Elsass feierlich eröffnen. Der Firmensitz der Bugatti Automobile SAS, einer hundertprozentige Tochter des Volkswagenkonzerns, wird im nahe gelegenen Molsheim sein. Dort hatte sich der legendäre Autobauer Ettore Bugatti 1909 als junger Ingenieur niedergelassen und später seine berühmten Luxusautos entwickelt.

300 Stück geplant
Bugatti peilt eine Produktion von insgesamt 300 Exemplaren des "faszinierendsten Sportautos der Welt" an, das rund 1,2 Millionen Euro kosten soll. Maximal könnten die rund 30 Mitarbeiter pro Jahr 50 Exemplare des Luxuswagens bauen, sagte der Sprecher. Ob diese Spitzenzahl erreicht werde, sei noch nicht abzusehen: "Das hängt vom Markt ab", so der Sprecher.

400 km/h kein Problem
Der Prototyp des Bugatti Veyron hatte kürzlich bei einer Testfahrt als erster Seriensportwagen die 400-km/h-Marke geknackt. High-Tech machte die Rekordfahrt möglich: Der Veyron wird von einem 16-Zylinder-Motor mit acht Litern Hubraum, vier Turboladern und mindestens 1001 PS angetrieben. Die Kraft kommt über ein Siebenganggetriebe mit Doppelkupplung auf die Straße.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal