Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Concept Cars: Skoda zeigt den Joyster

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Skoda  

Skoda zeigt den Joyster

28.09.2006, 14:30 Uhr | t-online.de

Skoda Joyster (Foto: Skoda)Skoda Joyster (Foto: Skoda) Auf dem Automobilsalon in Paris präsentiert Skoda nach dem Roomster 2003 und Yeti 2005 erneut eine Studie: Der Joyster ist ein dreitüriges Konzeptfahrzeug mit den Maßen eines Kompaktwagens.#

XL-Foto-Show Skoda Joyster
Foto-Ticker Die Neuheiten in Paris
Auto-Quiz Erraten Sie die Premieren des Pariser Autosalons

Rectangle Auto

Spaß und Nutzen
Die Bezeichnung ist vom englischen Wort "Joy" für "Freude" abgeleitet. Ein variabler Innenraum und ein umfangreiches Infotainment-System sollen laut Skoda jene Menschen ansprechen, "die neben Fahrspaß auch hohen Praxisnutzen und Freizeitwert von ihrem Automobil erwarten."

Foto-Show Skoda Octavia Scout
Foto-Show Skoda Octavia RS
XL-Foto-Show Skoda Roomster
Foto-Show Skoda Fabia RS

Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)"Ausgeprägte Formensprache"
Mit einer laut Skoda "dreidimensional ausgeprägten Formensprache" setzt sich der Joyster in Szene. Hinten unterstützt der knappe Überhang die nach vorn strebende Linienführung. Trotz seiner kompakten Außenabmessungen wirkt der Joyster durch seine Proportionen und Linienführung eher gestreckt und breit sowie geräumig und sportlich.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Aus Heckklappe wird Sitzbank
Der eigentliche Clou des Joyster ist die horizontal zweigeteilte Heckklappe: Der untere Teil ist zweilagig ausgeführt, nach dem Öffnen bleibt er in waagerechter Position - als Verlängerung des Kofferraums - hängen. Dann lässt sich mit einem Handgriff eine zweite, innere Fläche wieder hochklappen. Dadurch wird aus der Heckklappe des Joyster eine Sitzbank für zwei Personen.

Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Viel Infotainment
Innen erwartet den Fahrer Infotainment pur: ein Laptop in der Docking-Station wird zum zentralen Manager des Infotainment-Systems. Nach Wunsch kann verschiedene Software heruntergeladen werden, von Internet-Telefonie über Musik-Dateien bis hin zur Satelliten-Navigation. Auch an Bord: ein umfangreiches Soundsystem.

Kommt Freude auf?
Ob der Joyster in Serie geht, ist noch unklar. Bei Skoda heißt es dazu: "Der kompakte Dreitürer würde in jedem Fall zu einem Preis angeboten, der den finanziellen Möglichkeiten der jüngeren Generation entgegenkommt."


Seite weiterempfehlen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal