Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Der Bulli ist wieder da - als Concept Car

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volkswagen USA  

Der Bulli ist wieder da - als Concept Car

17.10.2006, 12:57 Uhr | T-Online, t-online.de

VW Microbus Chamäleon (Foto: Volkswagen)VW Microbus Chamäleon (Foto: Volkswagen) Volkswagen-Designer aus Amerika haben den Bulli wieder aufleben lassen. In sein Gewand aus den sechziger Jahren steckte das hauseigene "Electronics Research Laboratory" (ERL) jedoch die Technik von heute und morgen. Ihr dahinter liegendes Konzept nennen die Amerikaner “Hidden Technologies”: Von außen bleibt alles beim Alten, doch im Innern stecken neue Werte: Der VW Microbus Chamäleon.#

XL-Foto-Show VW Microbus Chamäleon
Foto-Show VW Microbus Studie (2004)
XL-Foto-Show VW CrossGolf
Foto-Show VW CrossPolo
XL-Foto-Show Facelift VW Touareg
XL-Foto-Show Facelift VW Touran
Autos in Videos Neue Modelle in bewegten Bildern

Rectangle Auto

Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Die Optik bleibt
Von außen ist der neue Bulli also auf den ersten Blick kaum vom Original zu unterscheiden. Der VW-Bus von 1964 scheint sich nicht verändert zu haben, selbst die klappbare Frontscheibe blieb erhalten. Doch gibt es bei näherem Hinsehen einige interessante Details zu entdecken. So stecken unter den runden Scheinwerfer-Gläsern zum Beispiel modernste LED-Einheiten. Und beim Einsteigen braucht man dank "keyless entry" keinen Schlüssel mehr.

Hightech im Innenraum
Neueste Entwicklungen aus den Bereichen Audio, Sprachsteuerung, Sensoren, Navigation, Beleuchtung und Solarenergie wurden in den Bus gepackt. Auch hier wurde das Design nicht angetastet, die klassische Instrumentierung wurde nur mit neuen Funktionen versehen. So wird das Einparken von Kameras unterstützt, die ihre Bilder auf den zentralen Monitor hinter dem noch originalen Lenkrad schicken. Die interaktive digitale Instrumentierung kommt zudem mit Touch-Pads, Sprachsteuerung und einem digitalen Entertainment-System für die hintere Sitzreihe.

Falk Textlink

Aktuelle Meldungen Autogramm
AutoScout24 Finden Sie ihren Traumwagen
Foto-Show Diese VW gingen nie in Serie

Kein Geknatter mehr
Auch der luftgekühlte Boxermotor musste einem alternativen Antrieb weichen. Der Konzept-Bulli fährt lautlos mit einem Elektromotor, der mit modernsten Lithium-Polymer-Batterien ausgestattet ist. Ebenso alternativ geht es auf dem Dach zu: Die Surfbretter mit integrierten Solarzellen sorgen für zusätzliche Energie.

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!
bei MADELEINE.
Shopping
Für Kinder: sommerliche Looks mit Paradies-Flair
neu bei tchibo.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017