Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

SUV: Geht der Seat Tribu 2009 in Produktion?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Geht die Studie Tribu 2009 in Produktion?

01.10.2007, 11:03 Uhr | T-Online; mid, t-online.de

Seat Tribu (Foto: Seat)Seat Tribu (Foto: Seat) Auf der IAA 2007 in Frankfurt steht der spanische Geländewagen noch als Studie. Laut Medienberichten könnte das bullige SUV Tribu aber bald in Serie gehen - auf der Plattform des ebenfalls neuen VW Tiguan.

Mehr zum Thema

Neuer Seat Tribu noch nicht bestätigt

Die auf der IAA vorgestellte Crossover-Studie Seat Tribu soll nach Angaben von "Automotive News Europe" ab 2009 in Produktion gehen. Die Plattform für das zweitürige Kompakt-SUV soll der neue VW Tiguan liefern, der im Herbst auf den deutschen Markt rollt. Bislang will sich Seat nicht zu den Berichten äußern.

Tribu mit dem Seat-Design der Zukunft

Laut Seat wird dieses SUV das Design der zukünftigen Modelle der Spanier prägen. Denn der Tribu ist das erste vollständig von Seat-Design-Chef Luc Donckerwolke und seinem Team entwickelte Modell. Tribu, dessen Name so viel bedeutet wie "Volksstamm", verbindet mit seiner muskulös gezeichneten Karosserie, den großen 20-Zoll-Rädern und der hohen Bodenfreiheit Geländetauglichkeit mit sportlichem Design.

Seat-SUV mit muskulöser Optik

Die Front wirkt mit schmalen Scheinwerfern und dreigeteiltem Kühlergrill angriffslustig. Das Heck wird von der gläsernen Kofferraumklappe dominiert, die die gesamte Beleuchtungsgruppe birgt. Nur beim Betätigen von Bremse oder Blinker werden die Lichter sichtbar, die wie Stacheln in die transparente Klappe hineinragen. Die Frontscheibe erstreckt sich in das Fahrzeugdach hinein und wird zu einem Panorama-Dach, das den Innenraum mit Licht flutet. Die Rücksitze können zur Vergrößerung der Ladekapazität umgeklappt werden.

Viele Informationen mit vier Monitoren im Innenraum

Gleich vier TFT-Monitore sowie Drehzahlmesser und Tachometer auf zwei zusätzlichen Zifferblättern zeigen dem Fahrer alle benötigten Informationen an. Drei der Bildschirme informieren über das gewählten Fahrprogramm - Urban, Sport oder Free-run. Diese Fahrprogramme können per Knopfdruck gewählt werden und variieren dabei das Motor-Management, das Fahrwerk und Getriebe um sich den verschiedenen Umgebungen anzupassen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
New Arrivals 2017: Neue Jacken, Blusen u.v.m.

Entdecken Sie jetzt die Neuheiten von Marccain, Boss und weiteren Top-Marken bei Breuninger. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal