Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Fiat: Der Nachfolger des legendären Fiat 500 ist da

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fiat  

Die weltberühmte "Knutschkugel" ist wieder da

05.07.2007, 10:11 Uhr | T-Online/dpa, t-online.de

Vorstellung Fiat 500 in Turin (Foto: Reuters)Vorstellung Fiat 500 in Turin (Foto: Reuters) Mit einer Riesenfete hat der Turiner Fiat-Konzern am Mittwoch Abend den Nachfolger des legendären "Cinquecento" präsentiert - und das pünktlich zum 50. Geburtstag der weltberühmten "Knutschkugel". Fast 20 Jahre lang, von 1957 bis 1976, ging der berühmte Wagen vom Band und war lange Zeit das Auto für Jedermann in Italien - Symbol des Wirtschaftswunders "alla Italiana". Der "Neue" ist mit einer Länge von 3,55 Metern und einer Breite von 1,65 Metern auch nur unwesentlich größer als der "Alte". Allerdings ist er mit seinen rund 100 PS etwas schneller als der weltbekannte "Teddybär": Der erste Cinquecento hatte gerade einmal 13 PS, der "Neue" schafft knapp über 180 km/h.

XL-Foto-Show Vorstellung Fiat 500 in Turin
XL-Foto-Show Der neue Fiat 500
Video: Der neue Fiat 500
XL-Foto-Show Fiat 500 im Wandel der Zeit
Autos in Videos Neue Modelle in bewegten Bildern

Rectangle Auto

Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Ganz im Retro-Look
Zwar hatte sich der Autohersteller bereits 1992 mit einem neuen Fiat 500 auf den Markt gewagt, jedoch ohne großen Erfolg. Das brandneue Modell ist hingegen ganz im Retro-Look gehalten und lässt nostalgische Gefühle aufkommen. Experten meinen deshalb, der Erfolg sei vorprogrammiert: "Es ist zu befürchten, dass der neue 500 den Smart vom italienischen Markt verdrängen wird", sagte Christoph Stürmer, Autoexperte beim Wirtschaftsforschungsinstitut Global Insight, der Financial Times Deutschland. Gebaut wird der Cinquecento zusammen mit Fords neuem Ka in Polen.

XL-Foto-Show Fiat Panda 100 HP
XL-Foto-Show Fiat Grande Punto Abarth
XL-Foto-Show Fiat Bravo
Foto-Show Fiat Grande Punto
Foto-Show Fiat Trepiùno

Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Fiat-Chef optimistisch
Zur Feier in Turin ließ Fiat 7000 Gäste aus 63 Ländern einfliegen, 15 Chartermaschinen wurden eingesetzt, berichteten italienische Medien. Unter anderem kamen mehrere Minister sowie Promis aus Film, Fernsehen und Sport zur Präsentation. "Ich möchte, dass Fiat wie Apple bei den Computern wird. Und der Fiat 500 wird unser iPod sein", sagte Fiat-Chef Sergio Marchionne. An der Mailänder Börse stieg die Aktie auf ein neues Jahreshoch und notierte am Morgen bei 23,05 Euro.

Verbrauchsrechner Diesel oder Benziner - jetzt mit CO2-Angabe

Drei Motoren zur Auswahl
Der neue 500 basiert auf einer verkürzten Plattform des Fiat Panda. Er ist 3,55 Meter lang, 1,65 Meter breit und 1,49 Meter hoch bei einen Radstand von 2,30 Metern. Optisch orientiert sich der neue Fiat 500 stark an seinem historischen Vorbild aus den 60ern: Zwei runde Scheinwerfer plus zwei Nebellampen zieren den Kotflügel. Für den flott gestylten Innenraum soll eine große Auswahl an Farben und Ausstattung erhältlich sein. Zunächst stehen drei Motorisierungen zur Verfügung: Ein Multijet-Turbodiesel mit 75 PS und zwei Benziner mit 69 bzw. 100 PS, alle in Verbindung mit Fünf- bzw. Sechsgang-Schaltgetrieben. Der neue Fiat 500 kommt am 6. Oktober zu den deutschen Händlern. Für den kleinsten Benziner und die einfachste Ausstattung dürften die Preise bei 10.500 Euro beginnen.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal