Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Auto-Salon Genf: Studien, Trends und Concept-Cars

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Genfer Automobilsalon  

Sieht so die automobile Zukunft aus?

08.03.2007, 15:14 Uhr | PS, t-online.de

Russo Baltique Coupé (Foto: Auto-Reporter)Russo Baltique Coupé (Foto: Auto-Reporter) Die Hersteller haben fürs Erste auf dem 77. Genfer Automobilsalon ihr Neuheiten-Feuerwerk abgebrannt. T-Online Auto nutzt die Verschnaufpause für einen kleinen Rundgang: Wie stellen sich die Hersteller die automobile Zukunft vor? Wir zeigen die interessantesten und aufregendsten Studien.#

XL-Foto-Show Das sind die Studien in Genf
Video: Die heißesten Studien in Genf
Fototicker Die Neuheiten auf dem Genfer Autosalon
Video: Die Highlights des Autosalons


Rectangle Auto


Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)PS- und Drehzahlen
Trotz des grünen Umweltmäntelchens, das sich die Hersteller in Genf im Zuge der Umweltdiskussion rund um CO2 und Feinstaub umgelegt haben, stehen auch sportliche und luxuriöse Studien auf dem Salon. Wem Rolls-Royce oder Maybach beispielsweise nicht exklusiv genug sind, der kann sein Geld vielleicht in Zukunft hier anlegen: Denn das Coupe Baltique des russischen Herstellers Russo Baltique garantiert höchste Exklusivität. Einerseits ist es (noch) ein Einzelstück, zweitens soll der Luxus-Retrorenner wenn überhaupt dann in Kleinstserie und in Handarbeit produziert werden. BMW zeigt mit dem M3 Concept, was wahrscheinlich noch diesen Sommer auf BMW-Fans zurollt: Ein martialisches V8-Coupé mit 420 PS. Die Studie trägt noch ein Dach aus Sichtcarbon, welches in der Serie wohl aus Kostengründen entfallen dürfte.


XL-Foto-Show BMW M3 Concept

Lexus spielt mit den Muskeln
Lexus will da nicht hinten an stehen und lässt seinen Mittelklässler als Sport-Studie auftreten: 425 PS soll der IS-F leisten und in nur 4,9 Sekunden auf Tempo 100 rauschen. Zudem zeigt die Edelmarke von Toyota ihren rasanten Supersportwagen LF-A mit einem über 500 PS starken V10-Triebwerk.

XL-Foto-Show Lexus IS-F
XL-Foto-Show Lexus LF-A (2007)
Foto-Show Lexus LF-A (2005)

Die Kraft der zwei Herzen
Dass Sportlichkeit auch umweltbewusst interpretiert werden kann, zeigen die Japaner mit Hybrid-Sportlern: Toyota hat mit dem FT-HS einen extrem dynamischen Sportwagen, der mit Hilfe eines 3,6-Liter V6 und eines Elektromotors rund 400 PS leisten und in vier Sekunden auf Tempo 100 spurten soll. Nicht nur die äußere Gestaltung der Flunder ist aufregend, auch der Innenraum des FT-HS zeigt sich futuristisch. Honda hält mit einem zweisitzigen Hybrid-Sportcoupé dagegen. Das "Small Hybrid Sports Concept" kommt mit kurzen Überhängen an der pfeilförmigen Front und dem Heck sowie einem riesigen Glasdach, das in ein gewölbtes Scheibenelement als zusätzliches Fenster übergeht.

Aktuelle Meldungen Autogramm
XL-Foto-Show Kia ex_cee'd
XL-Foto-Show Mazda Hakaze
Foto-Show Blick in die Mazda-Zukunft

Crossover lebt noch
Die Hersteller setzen dieses Jahr nicht primär auf Crossover, dennoch stehen einige Vertreter in Genf: Toyotas Studie Hybrid X bietet einen Ausblick auf künftige Mobilitäts-Lösungen und nimmt vielleicht auch das Design des nächsten Prius vorweg. Der flache Japaner ist gerade mal 1,44 Meter hoch und erinnert trotzdem eher an einen Van als eine Limousine. Auf 4,50 Metern Länge bietet die Studie mit einem Radstand von 2,80 Metern reichlich Platz für vier Einzelsitze, von denen die hinteren drehbar sind. Mazda zeigt mit der dritten Nagare-Studie ein Crossover-Coupé namens Hakaze. Die Inspiration zum fließenden Design des Hakaze bezogen die Mazda-Designer aus der Trendsportart Kite-Surfing, einer Kombination aus Surfen und Paragliding. Hyundai zeigt mit dem Qarmaq eine sehr futuristische Version eines Crossover Utility Vehicle (CUV).


Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Ausblick auf konkrete Modelle
Zukunftsvisionen sind aber nicht alles. Manche Hersteller bieten auch konkrete Ausblicke auf neue Modelle. So soll die Studie XF-C die Design-Linie der künftigen Jaguar-Modelle sowie einen Ausblick auf den kommenden kleinen Jaguar XF bieten, der bald den F-Type ablösen soll. Opel dagegen möchte den Rückenwind des neuen GT nutzen, um der Studie GTC Concept die Rolle eines Design-Trendsetters zu geben. Verbirgt sich hinter dem großen Coupé etwa schon der neue Vectra? Keine Fragen offen lassen will dagegen Volvo: Ihr kleiner Geländewagen XC60 soll 2009 genauso in Serie gehen wie gezeigt. Wie auch immer der Geländewagen dann aussehen mag: Die Zukunft wird es zeigen.

XL-Foto-Show Jaguar XF-C
XL-Foto-Show Opel GTC Concept
XL-Foto-Show Volvo XC60 Concept
XL-Foto-Show Renault Clio Grand Tour Concept
XL-Foto-Show Peugeot 207 SW Outdoor

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal