Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Ford Kuga kommt im Frühjahr 2008

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kompakt-SUV  

Ford Kuga kommt im Frühjahr 2008

05.09.2007, 10:28 Uhr | t-online.de

Ford Kuga (Foto: Ford)Ford Kuga (Foto: Ford) Ford erweitert im Frühjahr 2008 seine Fahrzeugpalette um ein neues Modell: Auf der IAA präsentieren die Kölner die seriennahe Version des Kuga. Der kleine Geländewagen soll auf der Straße viel Fahrdynamik bieten und zugleich über gute Offroad-Eigenschaften verfügen. Wir haben erste Bilder und Infos.

Foto-Show Ford Kuga
Foto-Show Ford iosis X
Foto-Show Ford iosis
Foto-Show Ford Mondeo
Foto-Show Ford S-Max und Galaxy

Gegen X3 und Tiguan
Vorbild für den neuen Kompakt-SUV von Ford ist die in Paris 2006 vorgestellte Studie iosis X. Nach Galaxy, S-Max und Mondeo zeigt auch der Kuga die neue Formensprache von Ford - das so genannte Kinetic Design. An der Front prangen neben den großen Lufteinlässen Scheinwerfer im Stile des Mondeo. In der Seitenansicht fällt neben der coupéhaften Dachlinie die Gestaltung der C-Säule auf, die etwas an den BMW X3 erinnert - neben dem VW Tiguan einem der künftigen Konkurrenten des Kuga. Am Heck sitzen die Rückleuchten mit Rundelementen sehr hoch, die Heckklappe ist zweigeteilt. Die Endrohre der Auspuffanlage sind sportlich in einem Diffusor integriert.

Foto-Show BMW X3
Foto-Show VW Tiguan

Seriennahe Studie
Die in der Farbe "Ice White" lackierte Studie steht auf 19 Zoll großen Rädern und soll im Innenraum gute Platzverhältnisse für fünf Personen bieten. Auch dort findet sich die Farbe weiß an der Mittelkonsole und an den Türgriffen im Kontrast zu den schwarzen Ledersitzen. Ein technisches Highlight des kleinen Offroaders soll auch in der Serie ein Navigationsgerät von Blaupunkt mit 7-Zoll-Bildschirm werden, welches beim Rückwärtsfahren Bilder einer Heckkamera liefert.

Foto-Show Ford Verve
Aktuelle Meldungen Autogramm
Anzeige: 100 Jahre Renault Jubiläumsangebote bei Renault

Ein Motor bereits bekannt
Alle technische Details wollen die Kölner noch nicht verraten. Sicher ist nur, dass der Kuga mit einem 136 PS starken Duratorq TDCi Diesel und 2,0 Liter Hubraum kommt, dessen Kraft mittels Sechsgangschaltgetriebe an einen intelligenten Allradantrieb geschickt wird. Wahlweise soll der Kuga auch als Fronttriebler zu haben sein. Die Produktion des SUV soll Anfang nächsten Jahres im Werk in Saarlouis beginnen. Im Frühjahr rollen dann die ersten Exemplare zu den Händlern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal