Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Chrysler wertet den 300C auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Facelift  

Chrysler wertet den 300C auf

13.11.2007, 17:57 Uhr | Auto-Reporter, mid, t-online.de

Chrysler 300C (Foto: Chrysler)Chrysler 300C (Foto: Chrysler) Chrysler hat den 300C optisch leicht überarbeitet sowie die Innen- und Sicherheitsausstattung aufgewertet. Äußerlich ist die Limousine des neuen Modelljahrgangs durch den am Heck integrierten Spoiler mit hoch angesetzter dritter Bremsleuchte zu erkennen. Dazu kommen neu gestaltete Seitenschweller, Front- und Heckstoßfänger sowie Außenspiegel und Türgriffe in Wagenfarbe.

Foto-Show Chrysler 300C 2008
Foto-Show Chrysler Sebring Cabrio
Foto-Show Chrysler Crossfire Roadster

Innenraum im Detail verbessert
Im Innenraum zeichnen sich Limousine und Kombi künftig durch ein dunkleres Farbschema, mehr Luxus-Accessoires und eine anspruchsvolle Material-Auswahl aus. Dazu gehören eine LED-Beleuchtung für die vorderen Cupholder und die Kartentaschen, weiche Soft-touch-Oberflächen an Armlehnen und Türverkleidungen sowie eine Zierleiste über dem Handschuhfach-Deckel.

Mehr Sicherheit, optionales Infotainment-System
Instrumententräger und Mittelkonsole wurden ebenfalls neu gestaltetet. Der Bedienhebel für den Tempomat wanderte von links nach rechts. Alle 300C-Modelle haben neuerdings automatische Fahrlichtschaltung. Zusätzliche Seitenairbags in den vorderen Sitzen ergänzen die Vorhang-Airbags. Neu ist ein optional erhältliches Festplatten-Infotainment-Navigations-System mit Touchscreen, CD/DVD-Laufwerk, MP3-Player-Schnittstelle und USB-Anschluss. Zudem ist die sportliche Variante, der SRT8, jetzt serienmäßig mit Adaptive Cruise Control mit Abstandsregel-Funktion ausgestattet.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Motorenpalette eingedampft
Für den 300C stehen statt bisher fünf nur noch drei Motoren zur Wahl. Nach wie vor bleibt dem SRT8 der achtzylindrige 6,1-Liter-Hemi-Motor mit 431 PS Leistung vorbehalten, zudem wird weiter das 340 PS starke 5,7-Liter-Hemi-V8-Triebwerk angeboten. Der vor zwei Jahren eingeführte V6-Dieselmotor mit drei Litern Hubraum und 218 PS Leistung bleibt ebenfalls in der Liste. Die zwei kleineren Benzinmotoren mit 2,7 Litern und 3,5 Litern Hubraum fallen jedoch aus dem Programm.

Preise zum Teil deftig erhöht
Mit der Auffrischung des seit drei Jahren in Deutschland erhältlichen Amerikaners ist auch eine Anhebung der Preise verbunden. Während die dieselbetriebene Limousine mit rund 39.900 Euro nur 400 Euro teurer geworden ist, müssen für die gleiche Variante mit dem 5,7-Liter-Benziner circa 53.600 Euro und damit ein Aufpreis von 4100 Euro bezahlt werden. Ähnliche Preisunterschiede gibt es bei den Kombi-Versionen, die je nach Antrieb zwischen 42.600 und 64.600 Euro kosten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal