Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Geist der Vergangenheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boxster RS 60 Spyder  

Geist der Vergangenheit

27.11.2007, 15:30 Uhr | mid/T-Online, t-online.de

Porsche Boxster RS 60 Spyder (Foto: Porsche)Porsche Boxster RS 60 Spyder (Foto: Porsche) Als Erinnerung an einen Rennwagen-Klassiker der 60er Jahre bringt Porsche das Sondermodell Boxster RS 60 Spyder auf den Markt. Vorbild ist der 718 RS 60 Spyder, mit dem die Stuttgarter große Erfolge bei Langstreckenrennen eingefahren haben. Als moderne Basis dient der aktuelle Boxster S. Premiere feiert das auf 1960 Einheiten limitierte Sondermodell auf der Bologna Motorshow (7. bis 16. Dezember). Die Markteinführung des RS 60 Spyder beginnt weltweit im März 2008. Die Preisliste startet bei 63.873 Euro.

Foto-Show Porsche Boxster RS 60 Spyder

Foto-Show Porsche Boxster
Foto-Show 40 Jahre Porsche 911

Mehr Atmosphäre ohne Hutze
Eine Sportabgasanlage kitzelt acht Extra-PS aus dem 3,4-Liter-Boxermotor des dann 303 PS starken offenen Zweisitzers. Die neue Front, Silbermetallic-Lack, ein schwarzer Windschutzscheibenrahmen und eine rote Lederausstattung unterscheiden ihn vom Serienmodell. Am Tacho fehlt die beschirmende Hutze, was für puristische Rennsportatmosphäre im Cockpit sorgen soll.

Foto-Show Porsche 911
Foto-Show Porsche 911 Cabrio

Exklusives Interieur
Die Einstiegsblenden aus Edelstahl ziert der Schriftzug "RS 60 Spyder“, ein sportlicher Schalthebel, spezielle Prägungen in den Mittelbahnen der Sportsitze und den Türverkleidungen sowie auf Lenkradkranz und Handbremshebel sollen das sportlich-exklusive Ambiente unterstreichen. Die Limitierung auf 1960 Stück ist durch eine silberfarbene Plakette auf dem Deckel des Handschuhfachs vermerkt.

Anzeige: 100 Jahre Renault Jubiläumsangebote bei Renault
Aktuelle Meldungen Autogramm

Von Sieg zu Sieg
Mit dem Urahn Typ 718 RS 60 Spyder konnte Porsche zahlreiche Klassensiegen erringen und dabei die Konkurrenten der großen Hubraumklassen bezwingen: 1960 gelang der erste Gesamtsieg bei einem der prestigeträchtigsten Langstreckenrennen zur damaligen Markenweltmeisterschaft auf dem wichtigen US-Markt. Hans Herrmann und Olivier Gendebien siegten beim 12-Stunden-Rennen von Sebring in Florida.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal