Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Mercedes-Benz E-Klasse: Der Hightech-Wagen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes E-Klasse  

Eins ist sicher

18.11.2008, 10:16 Uhr

So ähnlich wird die neue Mercedes E-Klasse aussehen (Retusche: Schulte-Nextline)So ähnlich wird die neue Mercedes E-Klasse aussehen (Retusche: Schulte-Nextline) Ein wenig dauert es noch, bis wir Ihnen die ersten Bilder der neuen Mercedes E-Klasse zeigen können. Im Januar 2009 soll die Limousine auf der Detroit Motorshow ihre Premiere feiern, doch schon jetzt gewährte uns Mercedes einen ersten Blick auf den neuen Benz – alles streng geheim natürlich. Wie die E-Klasse aussieht, dürfen wir Ihnen deswegen leider noch nicht zeigen - was in ihr steckt, dagegen schon.#

Show Die Technik in der neuen E-Klasse
Autobewertung Bewerten Sie Ihren Mercedes
Foto-Show A, B, C: Kennen Sie alle Mercedes-Klassen?
Alle News zu Mercedes

Ihre Meinung zur neuen E-Klasse? Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben – und absenden.

Offizielle Präsentation Anfang 2009

Ein kleiner Kreis versammelte sich vergangene Woche in einer leerstehenden Messehalle in Leipzig, um der Enthüllung einer lang erwarteten Neuheit beizuwohnen. In einem eigens errichteten 3D-Kino gewährte Mercedes einen ersten - wenn auch nur virtuellen - Blick auf die neue E-Klasse, die im Januar 2009 in Detroit debütiert.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Eckige Leuchten statt runder Augen

Nur so viel darf verraten werden: Die Limousine tritt deutlich selbstbewusster auf, als das aktuelle Modell. Vorbei die Zeit sanft geschwungener Linien, die neue E-Klasse fällt, wie es der GLK vormacht, deutlich kantiger aus. Das bekannte Vier-Augen-Gesicht bleibt, die Rundscheinwerfer aber sind passé. Sie mussten eckigen Leuchten weichen. Auch die Rückleuchten sind fortan deutlich schärfer gezeichnet.

Mehr Platz im Fond

Im Innenraum der zukünftig auch als komfortabler Viersitzer erhältlichen Limousine hat nun das aus S- und C-Klasse bekannte Command-System mit Dreh-Drück-Schalter und großflächigem Display Einzug gehalten. Im Fond dürfen sich die Passagiere über noch mehr Kopffreiheit freuen. Das gediegene Mercedes-Ambiente ist geblieben. Wie bereits in anderen Modellen, ist nun auch in der E-Klasse der Automatik-Wählhebel ans Lenkrad gewandert. Ob das ein Zeichen dafür ist, dass es den Benz zukünftig gar nicht mehr mit Schaltgetriebe geben wird?

Viele elektronische Helfer

Wenngleich wir Ihnen heute noch keine Bilder der neuen E-Klasse zeigen dürfen, so können wir Sie schon jetzt über ein paar technische Assistenten informieren, die zum Verkaufsstart im Frühjahr 2009 bereit stehen und kurz darauf auch in der überarbeiteten Version der S-Klasse zum Einsatz kommen werden.

Das sicherste Auto der Welt?

Sicherheit wird bei Mercedes schon immer groß geschrieben. Knautschzone, ABS, Gurtkraftbegrenzer und ESP sind nur ein paar Beispiele, die in einem Benz ihre Premiere feierten. Und mit der neuen E-Klasse will Mercedes - wie übrigens auch Renault mit dem Megane - das sicherste Auto der Welt bauen. Die Vielzahl an Assistenten jedenfalls spricht dafür, dass die Stuttgarter dieses Ziel erreichen - auch wenn viele davon im Bestfall nie zum Einsatz kommen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal