Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Mercedes-Benz stellt Öko-Kompakten der Zukunft vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes  

Der kompakte Öko-Benz kommt

15.12.2008, 15:08 Uhr | mid

Mercedes Blue Zero (Foto: Mercedes)Mercedes Blue Zero (Foto: Mercedes) Einen Kompaktwagen mit alternativen Antrieben will Mercedes ab 2009 in Kleinserie auf den Markt bringen. Den Anfang macht eine Brennstoffzellenversion, ein Jahr später folgt ein reines Elektroauto. Vorgestellt wird die modular angelegte Antriebstechnologie auf der Detroit Motor Show in Form des Konzeptautos BlueZero, das gleichzeitig einen Ausblick auf die kommende B-Klasse gibt.

Foto-Show Mercedes BlueZero
Foto-Show A, B, C: Kennen Sie alle Mercedes-Klassen?
Alle News Alternative Antriebe
Alle News Concept Cars

Ihre Meinung zur Studie Blue Zero? Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben – und absenden.

Starker E-Motor an Bord

Das Antriebskonzept des BlueZero ist modular aufgebaut. Für den Antrieb der Vorderräder sorgt jeweils ein Elektromotor mit bis zu 136 PS Leistung und einem maximalen Drehmoment von 320 Newtonmeter. So soll eine Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h und eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in weniger als elf Sekunden möglich sein.

Brennstoffzelle soll Strom liefern

Als Stromspeicher dienen Lithium-Ionen-Akkus. Diese wiederum sollen ab 2009 von einer Brennstoffzelle mit Strom versorgt werden, wodurch eine Reichweite von rund 400 Kilometern möglich sein soll. Für 2010 ist eine reine Elektroversion angekündigt, die es immerhin noch auf 200 Kilometer Reichweite bringen soll und an der Steckdose aufgeladen wird.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Benziner lädt Batterien auf

Wiederum ein Jahr darauf startet eine Variante mit einem zusätzlichen kleinen Dreizylinder-Benziner, der aber keine Antriebsarbeit übernimmt, sondern lediglich die Batterien bei Bedarf nachlädt. So sollen 600 Kilometer Reichweite möglich sein.

Ab 2012 zu kaufen

Zu kaufen geben wird es Elektroautos aus dem Daimler-Konzern für Normalkunden jedoch erst 2012. Dann kommt zunächst der Smart Fortwo mit Elektromotor auf den Markt, wenig später sollen die Mercedes-Versionen folgen. Zum Start der wahrscheinlich Leasingkunden und Flottenbetreibern vorbehaltenen Kleinserie dürften die neuen Öko-Autos noch auf Basis der aktuellen A- oder B-Klasse gebaut werden.

Ausblick auf neue B-Klasse

Beide Modelle verfügen über einen Sandwichboden, in dem die Batterien beziehungsweise Brennstoffzellen platzsparend untergebracht werden können. Die neue B-Klasse, die für 2012 erwartet wird, wird aus Kostengründen wohl nur noch in den speziellen Öko-Versionen über den Sandwichboden verfügen.Einen ersten Ausblick auf die kommende B-Klasse dürfte das Design der BlueZero-Studie geben. Dort werden die Van-artige Front und das hohe Dach des aktuellen Modells aufgenommen und mit organisch fließenden Linien kombiniert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal