Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Nach dem Soul kommt jetzt der Soulster

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kia  

Nach dem Soul kommt jetzt der Soulster

15.01.2009, 11:01 Uhr | mid

Neuer Kia Soulster (Foto: Kia)Neuer Kia Soulster (Foto: Kia) Zur Freude vieler Frischluft-Fans hat Kia nun dem neuen Soul das Dach abgenommen. Die auf der Detroit Motor Show gezeigte Studie Soulster verfügt über ein zweigeteiltes Dach, dessen Teile getrennt voneinander abgenommen werden können. Dies ermöglicht den Fondinsassen unabhängig von Fahrer und Beifahrer Open-Air-Feeling zu genießen.#

Foto-Show Kia Soulster
Foto-Show Kia Soul
Alle News Concept Cars

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Kia Soulster! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben – und absenden.

Überrollbügel an Bord

Fehlt das hintere Dach, erscheint der ohnehin schon bullig wirkende Zweitürer durch die zum Vorschein kommenden kräftigen Überrollbügel eher wie ein Pickup als ein Cabrio. Im Innenraum des Viersitzers überraschen die fast frei schwebenden" Sitze, die dank seitlicher Aufhängung nicht nur gut aussehen, sondern den hinteren Mitfahrern auch mehr Beinfreiheit geben.

Kia Soul ab Februar

Aber zunächst will Kia mit dem neuen Soul den Markt erobern. Nach Deutschland kommt der 4,11 Meter lange Fünftürer im Februar 2009. Er wird mit einem Benzin- und einem Dieselmotor geliefert. Beide 1,6-Liter-Aggregate leisten jeweils 126 PS und basieren auf den Motoren des Cee’d.

Für jüngere Käufer gemacht

Das Modell richtet sich vor allem an jüngere Kunden. So gehören ein RDS-Radio mit CD-Player, AUX-Eingang, USB-Port zum Anschluss eines MP3-Players und eine geschwindigkeitsabhängige Lautstärkeregelung sowie ein Soundsystem mit 112 Watt Leistung und sechs Lautsprechern zur Serienausstattung.

Selbstbewusster Preis

Der Kia Soul beschleunigt je nach Ausführung in 10,4 bis 11,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Kraftstoffverbrauch beträgt je nach Modell zwischen 5,1 und 6,6 Liter je 100 Kilometer. Preislich geht es ab knapp 15.000 Euro los.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal