Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Aston Martin One-77 - Briten-Sportler mit 700 PS

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Supersportwagen  

Aston Martin One-77 - Briten-Sportler mit 700 PS

04.03.2009, 16:38 Uhr | t-online.de

Aston Martin One-77 (Foto: AP)Aston Martin One-77 (Foto: AP) Die britische Sportwagenschmiede Aston Martin hat auf dem Auto-Salon Genf den One-77 vorgestellt. Der Name ist beim exklusiven Briten-Sportler Programm. Vom Supersportwagen werden nur 77 Fahrzeuge hergestellt. Zudem zeigen die Briten wieder einen Lagonda.#

Foto-Show Aston Martin One-77
Foto-Show Lagonda Concept
Foto-Show Die Neuheiten auf dem Genfer Autosalon

Sagen Sie Ihre Meinung zum Aston Martin One-77! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben und absenden.

Aston Martin One-77 kommt mit 700-PS-Motor

In Genf zeigt der Autobauer das Fahrzeug mit der Chassisnummer Eins. Angetrieben wird der Zweisitzer von einem 7,3 Liter großen Motor mit 12 Zylindern. Das Aggregat ist eine Fortentwicklung der Sechs-Liter-Maschine, die auch in den Modellen DBS, DB9 und dem neuen Vantage zum Einsatz kommt. Daraus entstand ein 700-PS-Monster, das den One-77 auf eine Spitzengeschwindigkeit von über 320 km/h katapultiert.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Von 0 auf 100 in nur 3,5 Sekunden

Den Sprint von 0 auf 100 km/h schafft der Wagen in nur 3,5 Sekunden. Stolz ist man bei Aston Martin auf das relativ geringe Gewicht des Wagens. So kommt der One-77 auf ein Leergewicht von 1500 kg. Das erreichten die Ingenieure unter anderem durch eine deutliche Gewichtsreduktion des Motors um rund 25 Prozent.

Preis deutlich über eine Million Euro

Um den PS-starken Boliden zu stoppen setzen die Briten auf Keramik-Bremsen. Dieses und andere Ausstattungsfeatures machen den Wagen aber zum teuren Vergnügen. Noch liegen keine Angaben zum Preis vor. Es wird aber darüber spekuliert, dass der One-77 über 1,4 Millionen Euro kosten soll.

Foto-Show Lagonda Concept

Aston Martin will Lagonda wiederbeleben

Zudem zeigen die Briten eine starke SUV-Studie. Der Lagonda Concept steht auf der Plattform des Mercedes GL, unter der mächtigen Haube wummert auch der V12 von Aston Martin. Lagonda war ursprünglich eine eigenständige britische Automarke, bis die Firma von Aston Martin gekauft wurde. Aston Martin baute danach ein Modell mit der Bezeichnung Aston Martin Lagonda, eine kantige, viertürige Limousine.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal