Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Halb geklaut und voll daneben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Geely GE  

Halb geklaut und voll daneben

17.04.2009, 14:00 Uhr

Geely GE: Rolls-Royce oder Kopie? (Foto: Geely)Geely GE: Rolls-Royce oder Kopie? (Foto: Geely) Die Kopierwut chinesischer Autobauer hat eine weitere Eskalationsstufe erreicht: Auf der Shanghai Auto Show wird Geely mit dem GE Ende April 2009 den Billig-Klon eines Rolls Royce Phantom präsentieren. Ungewöhnlich: Im Fond bietet der Luxusliner einen Einzelthron.#

Foto-Show Geely GE - der China-Royce
Foto-Show Original und China-Fälschung
Foto-Show Shuanghuan Ceo

Sagen Sie Ihre Meinung zum Rolls-Royce aus China - und lesen Sie, was andere User schreiben. Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben und absenden.

Geely GE kopiert Rolls-Royce Phantom

Vor allem die Front des GE mit dem mächtigen Chrom-Kühlergrill und besonders langen Längsstreben weckt Erinnerungen an den Phantom. Mit einer flügelartigen Kühlerfigur obendrauf, möglicherweise ein Drache, lässt Geely wenig Zweifel an dieser Inspirationsquelle. Auch das Leuchten-Arrangement mit rechteckigen Scheinwerfern, langen LED-Blinkerststreifen und runden Nebelleuchten ist zwar anders als beim Phantom aber wohl nicht ganz zufällig auch irgendwie ähnlich.

Seitenansicht klobiger als das Vorbild

In der Seitenansicht, beim Heckdesign und in seiner gesamten Erscheinung wirkt der chinesische Luxusliner ebenfalls wie ein britischer Bastard. Allerdings präsentiert sich der Geely trotz seiner nur 5,30 Meter Länge klobiger und schlechter proportioniert als sein Phantom-Vorbild. Richtiges Schaudern lösen die Vielspeichen-Chromfelgen aus.

Hinten nur mit einem Sitz

Der Innenraum sorgt mit hellem Leder, warmen Wurzelholzapplikationen, viel Chrom und gigantischer Beinfreiheit für ein Flair ganz im Stile britischer Nobelkarossen. Doch gibt es hinten nur einen mittig angeordneten Sessel auf dem man sich gut Päpste, afrikanische Diktatoren oder geschmackswirre Promis vorstellen kann. Überm exklusiven Fahrgast funkelt zudem im Dachhimmel ein künstliches Sternenfirmament, wohl ganz nach dem Motto „Die Erde ist mir nicht genug“. Durch eine dicke Glasscheibe getrennt sind die vorderen Fahrgäste. Neben dem Chauffeur kann hier noch ein Leibwächter mitfahren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal