Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Erlkönig: Hier ist der neue Audi A1 unterwegs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Audi  

Hier ist der neue Audi A1 unterwegs

15.10.2009, 15:16 Uhr | t-online.de

Da huscht er vorbei - Erlkönig Audi A1 (Foto: dpa)Da huscht er vorbei - Erlkönig Audi A1 (Foto: dpa) Das ist der Kleinste aus Ingolstadt: Der neue Audi A1 basiert auf der Plattform des VW Polo. Allerdings wird der A1 deutlich teurer als sein Bruder aus dem VW-Stall. Der A1 kommt wohl zu Einstiegspreisen zwischen 16.000 Euro und 18.000 Euro im Sommer 2010 auf den Markt. Diese Preisspanne nannte Audi-Vertriebsvorstand Peter Schwarzenberger in einem Interview mit der "Autogazette" im Juli. Zum Vergleich: der günstigste VW-Polo kostet gut 12.000 Euro.

#

Sagen Sie Ihre Meinung zum Audi A1! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben – und absenden.

Premium-Kleinwagen für Zweitwagenkäufer

Audi sei laut Schwarzenberger gerade dabei die Preise für den Kleinwagen festzulegen. Dabei soll der Premium-Kleinwagen vor allem Zweitwagenkäufer mit hohem Komfortbedürfnis ansprechen.

Einstiegsbenziner mit 105 PS

Als erstes Modell der Marke kommt der kleinste Audi ausschließlich mit aufgeladenen Benzin- und Dieselmotoren auf den Markt; Einstiegstriebwerk dürfte ein 1,2-Liter-Turbobenziner mit 105 PS werden. Der nahezu baugleiche VW Polo wird zusätzlich auch mit Saugmotoren angeboten und kostet dann ab 12.885 Euro.

Audi zeigt den A1 in Genf

Im Sommer konnten Fotografen den kleinen Ingolstädter während einer Feier zur Premiere des neuen Kombi-Coupés A5 Sportback ablichten. Ob es sich allerdings noch um eine Vorserienversion handelt, ist unklar. In Genf im März wird der Kleine endgültig ungetarnt zu sehen sein.

Aggressiver Auftritt des Audi A1

Optisch knüpft der Kleinwagen an die bereits gezeigten Studien A1 Sportback Concept und A1 Metroconcept quattro an. Der Singleframe-Grill ist an den Kanten abgeflacht, im unteren Bereich der Stoßfänger fallen zwei riesige Luftöffnungen auf, aus den scharf gezeichneten Scheinwerfern blinken wohl LED-Lichtlinien.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal