Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Tipp sechs: Das müssen Sie beim Glatteis beachten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auto-Ratgeber: Sicher durch den Winter  

Tipp sechs: Das müssen Sie beim Glatteis beachten

06.01.2010, 15:02 Uhr | mid

Schnee und Eis machen die Autofahrt im Winter schnell zur Rutschpartie. Selbst mit Winterreifen und Assistenzsystemen wie ESP können Kraftfahrzeuge bei Glätte ins Schleudern geraten. Bei frostigen Temperaturen ist deshalb Obacht geboten, denn auch wenn zu Fahrtbeginn die Straßen frei sind, kann es plötzlich Eisglätte geben.

Bei "Blitzeis" auf Streudienst warten

Das sogenannte "Blitzeis" ist besonders tückisch. Es entsteht, wenn Regen auf bereits frostigen Fahrbahnbelag fällt. Sobald die Regentropfen den kalten Boden berühren, gefrieren sie unverzüglich und es entsteht eine Eisfläche, die das Manövrieren nahezu unmöglich macht. Bei einsetzendem Regen nach und während kalter Temperaturen sollten Autofahrer deshalb besonders aufmerksam sein. Gibt es tatsächlich Blitzeis, hilft laut dem Automobilclub von Deutschland meist nur das Warten auf den Streudienst. Das eigene Fahrzeug sollte vorübergehend geparkt werden.

Spurrillen und Pfützen unbedingt meiden

Auch überfrierende Nässe führt Pkw-Halter regelmäßig auf das Glatteis. Im Gegensatz zum Blitzeis gefriert dabei auf der Straße bereits vorhandenes Wasser, weil die Temperatur deutlich abnimmt. Gerade in den kühleren Abendstunden sind mit Wasser gefüllte Spurrillen, Pfützen und Schlaglöchern möglichst zu meiden.

Vorausschauend fahren

Reifglätte ist ebenso gefährlich. Sie entsteht, wenn in der Luft vorhandener Wasserdampf kondensiert und anfriert. Vor allem auf Brücken müssen Autofahrer damit rechnen, wenn die Temperatur der Straßenoberfläche unter den Gefrierpunkt sinkt, die Luft aber noch wärmer ist. Autofahrer müssen deswegen stets vorausschauend fahren. Gerade auf Brücken, Waldstrecken mit Schneisen, Berg- und Talfahrten ist im Winter mit Glätte zu rechnen. Wer während der Fahrt die in manchen Autos angezeigte Außentemperatur berücksichtigt, schützt sich vor bösen Überraschungen. Glitzert die Fahrbahn im Scheinwerferlicht, ist Vorsicht geboten. Das Tempo sollte reduziert, der Abstand zum Vordermann vergrößert werden.

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal