Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Rückruf für den Ford Focus C-Max

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rückruf für den Ford Focus C-Max

26.01.2010, 13:30 Uhr | mid

Wegen Problemen mit dem Kühlerlüftersteuermodul müssen in Deutschland 3000 Ford Focus C-Max mit 1,6-Liter-Motor in die Werkstatt. Dies gilt für Fahrzeuge, die zwischen dem 1. Juni 2006 und dem 25. Januar 2007 in Saarlouis hergestellt wurden. Der Grund für die Aktion ist eine erhöhte Korrosionsgefahr durch die Kälte der Wintermonate und das dabei eingesetzte Streusalz. Im schlimmsten Fall könnte das Salz in die Elektronik eindringen, wodurch das Kühlerlüftermodul überhitzen und sich im Extremfall entzünden könnte. Die Überprüfung in der Werkstatt dauert laut Ford rund 20 Minuten, unter Umständen muss im Anschluss ein weitere Kabelbaum eingebaut werden. Außerdem wird ein Schutzschild montiert, um weiteres Eindringen von Wasser oder Salz zu verhindern. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wurde über die Aktion informiert.





  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017