Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

BMW X3 als neues Polizeiauto

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Blinklichter machen den neuen Polizei-BMW sicherer

30.04.2010, 11:23 Uhr | ampnet

BMW X3 als neues Polizeiauto. BMW X3 als Polizeiauto. (Foto: BMW)

Bayerische Polizisten sollen zukünftig mit einem BMW X3 auf Verbrecherjagd gehen. (Foto: BMW)

Bayerische Polizisten sollen bald ein neues Einsatzfahrzeug bekommen - einen BMW X3. Derzeit testen Beamte im Streifendienst einen Prototypen des neuen Polizei-SUV, der vor allem auf Autobahnen zum Einsatz kommen soll. Doch der Geländewagen sieht nicht nur schick aus: Er hat auch eine Extra-Sicherheitsausstattung.

Viele Unfälle bei Polizeieinsätzen

Dass ein sicheres Einsatzfahrzeug her muss, hat einen einfachen Grund: Immer wieder war es in jüngster Zeit zu schweren Unfällen mit stehenden Polizeiautos gekommen. Denn viele Autofahrer sehen die Fahrzeuge zu spät oder gar nicht und rasen in die haltenden Wagen. Das neue Sicherheitskonzept entwickelten Polizeibeamte gemeinsam mit BMW-Experten.

Polizei-BMW mit spezieller Sicherheitsausstattung

Das Besondere am Polizei-BMW sind spezielle Warneinrichtungen. Neue LED-Leuchten mit hoher Signalwirkung sorgen sowohl bei geschlossener als auch bei geöffneter Heckklappe für eine besonders gute Erkennbarkeit des Fahrzeugs. So sind die Beamten besser geschützt.

Allradantrieb sorgt für Fahrstabilität

Die Entscheidung für den BMW X3 erfolgte aufgrund positiver Erfahrungen, die andere Polizeidienststellen mit dem SUV gemacht hatten. Der BMW X3 eignet sich wegen seines hohen Gepäckraums besonders gut. Außerdem gewährleistet der Allradantrieb höchste Fahrstabilität und eine optimale Traktion.

t-online.de Shop Gefahren-Warner für den Straßenverkehr
t-online.de Shop Freisprechanlagen fürs Auto
t-online.de Shop Navigationsgeräte zu Top-Preisen
t-online.de Shop Auto-DVD-Player

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal