Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Automesse Peking - Dreiste Plagiate aus Chinas

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Déjà-vu-Erlebnisse in China  

Die zehn dreistesten Auto-Plagiate

05.05.2010, 11:34 Uhr | Tom Grünweg, Spiegel Online

Automesse Peking - Dreiste Plagiate aus Chinas. Die neuesten China-Plagiate (Fotos: Hersteller)

Die neuesten China-Plagiate (Fotos: Hersteller)

Chinesische Autofirmen entwickeln allmählich einen eigenen Designstil, doch es gibt noch immer Modelle, die ganz offenbar europäischen Erfolgsmodellen nachempfunden sind. Déjà-Vu-Momente waren auf der Messe Auto China in Peking deshalb die Regel.

Markante Details werden abgekupfert

Es heißt, in China drücke eine Kopie immer auch die Wertschätzung des Originals aus. Wenn das so ist, dann herrschte auf der Auto China in Peking eine Atmosphäre voller Hochachtung. Denn auch wenn man chinesischen Autoherstellern wie Geely, BAIC, Brilliance oder FAW durchaus das Bemühen um eine eigene Designlinie bei neuen Modellen zugestehen muss, sah man weiterhin viele Autos, die einem sehr bekannt vorkamen. Dabei wird längst nicht immer das komplette Automodell einfach abgekupfert, sondern oft auch lediglich die markantesten Details: Hier sind es die Scheinwerfer des Nissan 370Z, dort der Kühlergrill der Mercedes M-Klasse, bei einem anderen Modell der Kotflügelschwung des Ford Kuga. Auch bei Markenzeichen wird kopiert - und so gab es kaum einen Messestand, an dem man nicht zumindest ein kleines Déjà-Vu-Erlebnis hatte.

Vorliebe für westliche Geländewagen

Die Vorliebe der chinesischen Kopisten liegt dabei offenbar auf westlichen Geländewagen. Auf dem Stand von BAIC konnte man gleich die ganze Modellpalette der US-Marke Jeep im chinesischen Look entdecken - vom Wrangler-Imitat bis zum Nachbau des Grand Cherokee. Und bei Huanghai stand ein Modell mit großer Ähnlichkeit mit der Mercedes M-Klasse neben einem Klon des Lexus RX 400. Mitunter wurden die Plagiate sogar weiter voran getrieben als die Originalmodelle. So gab es die M-Klasse-Kopie aus China auch als Pickup-Version, und den Nachbau des Range Rover Sport gab es aus chinesischer Produktion bereits mit Hybridantrieb.

Mini einfach nachgebaut

Auch der Mini gefällt den chinesischen Herstellern offenbar so gut, dass ihn die Marke Lifan einfach nachbaut - und dazu noch bei BMW ganz kess die Typenschilder für den "320" abkupfert. Das London Taxi allerdings stand völlig rechtens auf dem Geely-Stand. Denn das Unternehmen hatte für den Nachbau die nötigen Lizenzen erworden. Das gilt übrigens auch für die Saab-Modelle 9-3 und 9-5, die BAIC nur wenige Wochen nach dem Deal mit General Motors über den schwedischen Hersteller vorstellte. Und auch der Opel-Astra-Klon namens Buick Excelle ist über alle Zweifel erhaben - schließlich gehören beide Marken zur großen GM-Familie.

"Eine Form der Ehrerbietung"

Die Automanager aus dem Westen gaben sich angesichts der Plagiate milde. "Auch das ist eine Form der Ehrerbietung", war etwa die Reaktion von Daimler-Chef Dieter Zetsche. Insgeheim sind die Manager sogar oft beeindruckt. Vor allem vom Tempo, mit dem die chinesischen Nachahmer zu Werke gehen. Den Mitsubishi ASX zum Beispiel haben die Designer der Geely-Tochter Emgrand bereits kopiert, noch ehe Mitsubishi das Original überhaupt auf den Markt gebracht hatte.

Detailgetreue Nachbildung des Smart

Schnelle und detailgenaue Nachbildung zeichnen auch die Smart-Kopie Noble aus. Einerseits hat das Stadtmobil aus China zwei Sitze zu viel, und es gibt sogar eine SUV-Variante mit außen angeschlagenem Ersatzrad; doch praktisch über Nacht wurde das neue Farbenspiel des Originals imitiert. Kaum trug der echte Smart einen Tigerlook, erhielt auch der gelb grundierte Noble schwarze Streifen.

t-online.de Shop Gefahren-Warner für den Straßenverkehr
t-online.de Shop Navigationssysteme zu Top-Preisen
t-online.de Shop Freisprechanlagen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal