Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Der Smart Fortwo wird aufgefrischt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der Smart Fortwo wird aufgefrischt

06.07.2010, 12:37 Uhr | mid

Der Smart Fortwo wird aufgefrischt. Smart Fortwo (Foto: Smart)

Smart Fortwo (Foto: Smart)

Er steht für urbane Mobilität wie kein anderes Auto: der Smart. Drei Jahre nach dem Debüt der zweiten Generation rollt im Herbst eine leicht aufgefrischte Version des 2,70 Meter kurzen Zweisitzers auf den Markt - mit neuen Lackfarben, sparsameren Motoren und einem überarbeiteten Innenraum.

Rote und blaue Cabrio-Verdecke als Kontrast

Die neue Farbpalette umfasst ab Herbst zusätzlich einen hellgrünen Mattlack sowie den Farbton Hellblau Metallic. Neu sind auch die roten und blauen Cabrio-Verdecke sowie eine auf Wunsch weiß lackierte Sicherheitszelle. Im Innenraum fällt die mit Stoff bezogene Instrumententafel mit neuer Linienführung ins Auge sowie eine optionale große Ablagebox in der Mittelkonsole.

Mehr PS, aber geringerer Verbrauch

Die Motoren wurden allesamt etwas effizienter. Der 0,8-Liter-Dreizylinder-Diesel mit 54 PS emittiert nur noch 86 Gramm CO2 und unterbietet damit den ohnehin schon rekordverdächtigen bisherigen Wert von 88 Gramm. Bei den Benzinern mit ebenfalls drei Zylindern wurde das Motorsteuergerät und die Abgasanlage überarbeitet. Dies drückt den Verbrauch der 61-PS- und 71-PS-Mildhybrid-Versionen auf 4,2 Liter je 100 Kilometer. Die Variante mit 84 PS schluckt 4,9 Liter. Die Topversion des Haustuners Brabus leistet statt 98 PS nun 102 PS. Trotz der stärkeren Leistung sinkt der Verbrauch leicht auf rund fünf Liter je 100 Kilometer.

Schickes Sondermodell mit Klimaanlage

Smart bietet auch ein neues Sondermodell an. Die "Edition Lightshine" verfügt unter anderem über Klimaanlage, ein Audio- und Navigationssystem, LED-Tagfahrleuchten und silberfarbene Doppelspeichen-Leichtmetallräder. Das Sondermodell ist in den beiden neuen Lackfarben Metallic-Hellblau oder Matt-Hellgrün erhältlich. Für die Metallic-Version wird ein Aufpreis von 2065 Euro fällig, für den Mattlack 2220 Euro.

Smart "Pulse" und Smart "Passion" werden etwas teurer

Der preisgünstigste Smart kostet unverändert 9990 Euro. Aber für die nächst höhere Ausstattungsvariante "Pulse" verlangen die Stuttgarter jedoch 30 Euro mehr als bislang, so dass nun mindestens 12.140 Euro fällig werden. Die Version "Passion" wird um 100 Euro teurer und kostet dann ab 12.860 Euro.

t-online.de Shop Gefahren-Warner für den Straßenverkehr
t-online.de Shop Navigationssysteme zu Top-Preisen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal