Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Mini Countryman: Landluft macht moppelig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mini Countryman: Landluft macht moppelig

15.07.2010, 14:14 Uhr | Thomas Hillenbrand, Spiegel Online

Mini Countryman: Landluft macht moppelig. Mini Countryman und Austin Mini (Foto: Spiegel Online)

Mini Countryman und Austin Mini (Foto: Spiegel Online)

Hier kommt der Maxi-Mini: Mit dem Countryman erweitert die BMW-Tochter ihr Angebot um ein viertüriges Modell mit Querfeldein-Optik. Das recht wuchtige Lifestyle-Wägelchen hat mit dem namensgebenden kleinen Stadflitzer nicht mehr allzu viel gemein. Ob das funktioniert?

Mehr zum Thema

Typische Mini-Silhouette

Der Passant stutzt, guckt. Guckt noch einmal. "Das ist jetzt aber kein Mini, oder?" Aber ja doch: Dieser Viertürer hat die typische Mini-Silhouette und das unverwechselbare Retro-Innenraumdesign. Nur ist er etwas stämmiger geraten als seine kleinen Brüder Mini One und Mini Clubman. Exakt 4,11 Meter misst der Wagen - das ist eher Maxi denn Mini.

Mini ist Goldgrube für BMW

Der 2001 reanimierte Cityflitzer Mini ist eine Goldgrube für BMW, er gilt als das erfolgreichste Lifestyle-Automobil der jüngeren Automobilgeschichte. Allerdings hatte er aufgrund seiner zierlichen Gestalt stets zwei Mankos: Auf den Rücksitzen geht es eng zu. Und hinten passt nichts rein. Das Laderaumproblem kann man seit 2008 lösen, indem man statt des normalen Mini die Variante Clubman (der mit den Lieferwagentüren) ordert. Das Defizit, dass im Fond höchstens Hobbits kommod sitzen können, soll nun der Countryman ausräumen.

Mini fast so groß wie ein Golf

Was die Abmessungen angeht, entspricht der Countryman fast einem Golf. Der Innenraum ist aber cleverer konzipiert als der des Wolfsburgers. Selbst mit einem langbeinigen Fahrer vor der Nase sitzt es sich im Countryman hinten äußerst bequem. Auch der Kofferraum, beim normalen Mini auf vier Becher Magermilchyoghurt und ein Gucci-Täschchen ausgelegt, ist beim Countryman recht üppig. 350 Liter - auch das sind Golf-Dimensionen.

Tadelloses Fahrverhalten, gewöhnungsbedürftige Optik

Am Fahrverhalten ist wenig auszusetzen. Die Lenkung könnte etwas präziser sein. Der Countryman hat eine Start-Stopp-Automatik sowie weitere Spritspar-Technologien an Bord und weist etwa in der Kraftmeier-Variante Cooper S (184 PS) einen Normverbrauch von 6,1 Litern auf. Das wäre okay. Auf unserer Testfahrt lag der Verbrauch jedoch im Schnitt bei unrühmlichen 8,4 Litern - woran auch die Klimaanlage schuld gewesen sein mag, die verzweifelt gegen die Bullenhitze ankämpfte.

Automobile Entsprechung von "Landlust"

Ansonsten bewegt sich der moppelige Landmann sehr ordentlich, ob auf der Autobahn oder im Stadtverkehr - wo der Wagen wohl meist unterwegs sein wird. Warum aber heißt ein Stadtauto für Lifestyle-Kunden dann Countryman? Und nicht etwa Cityboy? Zwei Deutungen sind denkbar. Zum einen ist der Wagen wohl eine Reminiszenz an den Austin Mini Countryman, der von 1961 bis 1969 produziert wurde. Auch bei dem handelte es sich um eine Art XL-Version des Mini. Der britische Hersteller streckte das Countryman-Chassis damals gegenüber der Kurzversion - von 2,04 auf raumgreifende 2,14 Meter.

Landlust scheint in zu sein

Die zweite Deutung wäre, dass mit der Rustikaloptik die Sehnsucht der verstädterten Mini-Kundschaft nach etwas Landluft bedient werden soll. In der Medienbranche kennt man das Phänomen: Dort reüssiert seit einiger Zeit ein Hochglanzmagazin namens "Landlust", das mit Reportagen über Terracotta-Töpfe oder die Renovierung verfallener Bauernhöfe eine Auflage von über 700.000 Heften erzielt.

Mini Countryman: technische Daten

Modell

Vmax

0-100 km/h

PS

CO2

Verbrauch

Preis

Benziner

One

173 km/h

11,9 s

98

137 g

6,0 l

20.200 €

Cooper

190 km/h

10,5s

122

142 g

6,5 l

22.500 €

Cooper S

215 km/h

7,9 s

184

179 g

6,7 l

27.900 €

Diesel:

One D

170 km/h

12,9 s

90

113 g

4,4 l

22.000 €

Cooper D

185 km/h

10.9 s

112

116 g

4,4 l

24.200

Allrad gegen Aufpreis erhältlich

Die "Landlust"-Leserschaft rekrutiert sich vor allem aus Stadtmenschen, von denen die meisten noch nie auf einem Bauernhof waren, geschweige denn einen besitzen. Vielleicht ist es mit dem Countryman ähnlich. Man fährt mit ihm nicht aufs Land, aber man könnte. Wer tatsächlich auf die Schotterpiste will, kann übrigens gegen Aufpreis die Allradvariante ALL4 ordern.

Erhöhte Sitzposition erfreut

Das beste an den SUV-Genen, die BMW dem Countryman eingepflanzt hat, ist die erhöhte Sitzposition, die dem Fahrer erfreulich viel Übersicht verschafft. Auch an den Allradantrieb kann man sich schnell gewöhnen. Am Design hingegen scheiden sich die Geister. Viele Details, die beim kleinen Mini verspielt und spritzig rüberkommen, wirken bei dem rund 30 Zentimeter längeren und 15 Zentimeter höheren Countryman deplatziert. Vor allem der wuchtige, steil abfallende Kühlergrill ist nicht gerade very British. Eher very American, denn sie erinnert an einen Dodge Ram.

Dicke tragen keine Karos

Am Ende unserer Ausfahrt treffen wir während der Parkplatzsuche in der Hamburger Innenstadt auf einen alten englischen Mini in Racing Green. Stehen die beiden Autos nebeneinander, wirkt der Countryman noch größer, als er ohnehin schon ist - wie ein Audi Q7 neben einem Polo. Wir probieren einen kleine Zaubertrick und parken unseren Countryman in der zweiten Reihe, direkt vor dem Austin. Und tatsächlich: Wenn man von der Seite schaut, verschwindet der Oldtimer-Mini komplett hinter der Silhouette des pummeligen Landmanns.

t-online.de Shop Navigationsgeräte zu Top-Preisen
t-online.de Shop Auto-DVD-Player

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal