Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Brauchen E-Bike-Fahrer einen Führerschein?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brauchen E-Bike-Fahrer einen Führerschein?

31.08.2010, 16:11 Uhr | AFP

Das kommt auf das Rad an. Es gibt zwei Varianten von Pedelecs. Bei Rädern mit Höchstgeschwindigkeiten bis 25 Stundenkilometern brauchen die Fahrer keinen speziellen Führerschein. Allerdings fällt bei Geschwindigkeiten darüber die Tretunterstützung weg. Daneben gibt es auch Pedelecs, die bis zu 45 Stundenkilometer fahren. Hierfür brauchen Fahrer einen Führerschein oder eine Mofabescheinigung. Daneben müssen diese E-Bikes wie Mopeds mit einem Versicherungskennzeichen versichert werden, wofür jährlich 50 bis 100 Euro anfallen. Für E-Bikes gilt keine Helmpflicht.

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Tiefe Einblicke 
Das Innere eines Verbrennungsmotors in Zeitlupe

Einblicke in einen Benzinmotor während des Betriebs. Dazu haben wurde eine Plexiglasscheibe in einen Motor eingesetzt. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal