Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Pariser Autosalon: Audi e-tron Spyder mit drei Motoren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Audi e-tron Spyder: Offener Stromer

30.09.2010, 11:31 Uhr | t-online.de

Pariser Autosalon: Audi e-tron Spyder mit drei Motoren. Pariser Autosalon: Audi e-tron Spyder (Foto: Audi)

Pariser Autosalon: Audi e-tron Spyder (Foto: Audi)

Noch ein Audi auf dem Pariser Autosalon 2010: Die Ingolstädter stellen nach dem Quattro Concept den e-tron Spyder vor. Die Studie eines offenen Sportwagens kommt mit Plug-in-Hybridantrieb. Das Showcar ist 4,06 Meter lang und 1,81 Meter breit, dabei nur 1,11 Meter flach. Der Zweisitzer trägt einen Biturbo-V6 TDI mit 300 PS auf der Hinterachse und zwei zusammen 64 Kilowatt starke Elektromotoren an der Vorderachse.

Audi e-tron Spyder: in 4,4 Sekunden auf Tempo 100

Dank des Gewichts des e-tron Spyder von 1450 Kilogramm sorgt die Kombination von TDI und den beiden Elektromotoren für flotte Fahrleistungen. In nur 4,4 Sekunden sind 100 km/h erreicht, die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Der längs eingebaute Mittelmotor treibt über ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe die Hinterräder an.

Audi e-tron Spyder: Gut zwei Liter Diesel genügen

Der offene Sportwagen kann mit seinem Elektroantrieb auch Strecken von bis zu 50 Kilometern rein elektrisch und emissionsfrei zurücklegen; die Höchstgeschwindigkeit beträgt 60 km/h. Durchschnittlich benötigt der Audi e-tron Spyder laut Audi 2,2 Liter Dieselkraftstoff; mit dem 50-Liter-Tank ist eine Reichweite von mehr als 1000 Kilometern möglich.

Dicke Schlappen für den Audi

Beim Fahrwerk kommen an der Vorderachse doppelte Dreieckslenker und an der Hinterachse Trapezlenker aus Aluminium-Schmiedekomponenten zum Einsatz. Die Studie von Audi rollt auf 20-Zoll-Rädern im Lamellendesign, ihre Bereifung im Format 245/30 vorn und 265/30 hinten sorgt für die nötige Bodenhaftung.

Audi e-tron Spyder: Das Design von morgen?

Der Audi e-tron Spyder gibt erste Hinweise auf die Designsprache zukünftiger Audi-Sportwagen. Das Markenzeichen mit den vier Ringen findet sich – wie schon beim R8 und bei den anderen e-tron-Sportwagenstudien - oberhalb des Singleframe-Grills.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Auto-Video
Highlights aus Paris
Highlights vom Pariser Autosalon

Ob Audi A7, VW Passat oder Mercedes CLS: Sehen Sie hier die Highlights der Messe. zum Video

Anzeige
Video des Tages
Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal