Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Neuer Audi A4: erste Infos zum Mittelklasse-Modell

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Audi A4: erste Infos zum Mittelklasse-Modell

20.10.2010, 09:37 Uhr | t-online.de

Neuer Audi A4: erste Infos zum Mittelklasse-Modell. So könnte der neue Audi A4 aussehen (Illustration: AUTO BILD/Larson)

So könnte der neue Audi A4 aussehen (Illustration: AUTO BILD/Larson)

Der neue Audi A4 wird Ende 2014 auf den Markt und soll ein echter Sparmeister werden. Das berichtet die Fachzeitschrift "Auto Bild". Der neue A4 wird zwischen 120 und 150 Kilo leichter als das aktuelle Modell.

Audi A4: Hybridtechnik serienmäßig

Serienmäßig wird der Mittelklassewagen mit Mildhybrid-Technik ausgestattet sein. Den wahren Durchbruch in Sachen Verbrauch und Emission soll aber ein A4 als Plug-in-Hybrid bringen. Er wird Audi A4 e-tron heißen und ebenfalls 2014 an den Start gehen.

Audi A4: Auch e-tron-Variante wird kommen

Der A4 e-tron debütiert mit einem 70 PS starken Elektromotor, der ausschließlich die Hinterräder antreibt. Für die Vorderräder wird ein Benziner oder ein Diesel zuständig sein. Später steigt die Leistung des E-Moduls auf mehr als 100 PS.

Audi verspricht mehr Effizienz

Im mildhybriden Serien-A4 arbeitet Audi an einem effizienteren Motor-Thermomanagement, das sich die Hitze von Auspuff und Kühler zunutze macht. Die meisten Nebenaggregate werden elektrisch von einer Batterie angetrieben, die als Zwischenspeicher die Bremsenergie aufnimmt. So läuft beim Ampelstopp die Klimaanlage weiter, obwohl der Motor eine Pause einlegt. Wenn der Verbrennungsmotor beim Gaswegnehmen automatisch abschaltet, segelt der Wagen im Freilauf emissionsfrei weiter, bis der Fahrer wieder Gas gibt.

Höherer Aluminium-Anteil im Audi A4

Das geringere Gewicht soll durch einen höheren Aluminium-Anteil erreicht werden: Die Karosseriestruktur bleibt zwar weiterhin aus hochfesten Stählen, bei der Beplankung setzt Audi aber auf mehr Leichtmetall. Verbrauch und Emissionen sollen damit - in Kombination mit neuen Fahrprogrammen - um bis zu 15 Prozent sinken.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal