Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Rinspeed BamBoo - "Bambus-Mobil" auf dem Auto-Salon Genf 2011

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rinspeed zeigt "Bambus-Mobil" auf dem Auto-Salon Genf

02.12.2010, 08:44 Uhr | mid

Rinspeed BamBoo - "Bambus-Mobil" auf dem Auto-Salon Genf 2011. Rinspeed - jedes Jahr eine abgefahrene Studie auf dem Auto-Salon Genf (Fotos: Rinspeed)

Rinspeed - jedes Jahr eine abgefahrene Studie auf dem Auto-Salon Genf (Fotos: Rinspeed)

Rinspeed BamBoo - ein kleines Auto aus nachwachsendem Rohstoff: Auf klare Formensprache und als "spartanisch" zu bezeichnendes Design setzt der Schweizer Autodesign-Individualist Frank M. Rinderknecht bei seiner jüngsten Studie für den Auto-Salon Genf 2011.

Rinspeed BamBoo - viele Teile aus Bambus

Deren Name "BamBoo" ist zugleich Programm: Das viersitzige Auto ähnelt einem erwachsen gewordenen Golfcar oder Strandbuggy, diverse Teile des Innenraums sind tatsächlich aus dem Naturmaterial Bambus gefertigt.
Besonderer Clou: An Bord des Buggys der Neuzeit befindet sich auch ein faltbares Zweirad für die letzte Meile.

Unkonventionelle Studie abseits des PS-Wahns

"Wessen Blick nicht vernebelt ist durch PS-Orgien, Chromlametta und Höchstgeschwindigkeitsrausch", der bekomme "den Kopf frei für neues und luftiges Denken. Kein Schnick. Kein Schnack", informiert der den ersten Bildern beiliegende Waschzettel. Ein Anspruch, der mit dem unkonventionellen Mobil auf den ersten Blick zweifellos erfüllt wird. Ob das "Bambusmobil" in Sachen Alltagstauglichkeit allerdings mit den modernen Serienautos unserer Zeit mithalten könnte, wäre noch zu beweisen.

Rinspeed hat jedes Jahr auf dem Genfer Auto-Salon eine Studie

Allerdings geht es dem Schweizer, der sein Geld in den 80er Jahren zunächst mit Sonnensegeln verdiente, mit seiner Firma Rinspeed um etwas ganz anderes. Seit 1991 hat es sich der eigensinnige Eidgenosse zur Aufgabe gemacht, auf jedem Genfer Auto-Salon eine Studie vorzustellen, die mit gängigen Konventionen des Automobildesign bricht und inspiriert. Was Rinderknecht auch mit seinem jüngsten Baby namens "BamBoo" augenscheinlich wieder einmal gelungen ist.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Beko Küchengeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. OTTO.de


Anzeige
shopping-portal