Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Lexus Landaulet: Der Hochzeitswagen von Fürst Albert und Charlene Wittstock

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das ist der Hochzeitswagen von Fürst Albert und Charlene Wittstock

24.06.2011, 09:49 Uhr | Press-Inform

Lexus Landaulet: Der Hochzeitswagen von Fürst Albert und Charlene Wittstock. Lexus LS 600h Landaulet (Foto: Lexus)

Lexus LS 600h Landaulet (Foto: Lexus)

Kate und William drehten nach dem Ja-Wort eine Runde im Aston Martin. Bei der kommenden Grimaldi-Hochzeit geht es dagegen betont umweltschonend zu: Fürst Albert II. und Charlene Wittstock reisen in einem einzigartigen Hybrid-Landaulet von Lexus.

Unterwegs im Lexus LS 600h L Landaulet

Ausgerechnet das schwerreiche Zocker-Paradies Monaco setzt beim Verkehr alles auf Grün. Das kleine Fürstentum engagiert sich seit Jahren stark in der Elektromobilität. Mit staatlichen Kaufanreizen und einem dichten Netz von öffentlichen Ladestationen macht man dem Umstieg auf Stromer schmackhaft, und die kurzen Wege in der zugebauten Mittelmeer-Metropole kommen der begrenzten Reichweite von Elektroautos sehr gelegen. Flüsterleise und zumindest teilweise rein elektrisch soll es auch zugehen, wenn sich Fürst Albert von Monaco und Charlene Wittstock im Juli das Ja-Wort geben: Das Paar wird bei der Blaublüter-Hochzeit in einem Lexus LS 600h L Landaulet chauffiert.

Vollhybrid für Fürst Alber und Charlene

Während bei Großbritanniens Traumhochzeit Prinz William und seine Kate nach der Zeremonie die traditionelle Kutsche kurzerhand gegen ein klassisches Aston Martin Cabriolet eintauschten, fährt der Hochzeits-Kreuzer in Monaco mit Vollhybridantrieb. Der belgische Karosseriespezialist Carat Duchatelet hat die schwere Lexus-Limousine eigens für die Fürstenhochzeit zum Landaulet umgebaut.

Auto 
Lexus LFA jetzt mit noch mehr Leistung

Lexus präsentiert den LFA in der "Nürburgring"-Edition. Video: Lexus LFA Nürburgring Edition

Hochzeitspaar an der frischen Luft

Der Wagen ist also ein Halb-Cabriolet mit einem abnehmbaren transparenten Dach über den Rücksitzen. Das Hochzeitspaar wird auf den Lederpolstern komplett an der frischen Luft sitzen, wenn die hinteren Seitenscheiben versenkt sind.Für Lexus ist das Hochzeitsmobil natürlich ein willkommener PR-Coup, denn die hybride Luxuslimousine verkauft sich in Europa nur in homöopathischen Dosen. "Unser Streben nach innovativer Technologie für umweltverträgliche Mobilität deckt sich mit Fürst Alberts Engagement für Nachhaltigkeit und Umweltschutz“, ließ der europäische Lexus-Vizepräsident Andy Pfeiffenberger verlauten.

Insgesamt 445 PS stark

Das hybride Landaulet wird von einem V8-Benzintriebwerk und einem 165 Kilowatt starken Elektromotor angetrieben. Insgesamt steht eine Systemleistung von 327 Kklowatt (445 PS) zur Verfügung. Das Lexus-Flaggschiff kombiniert diese Kraft mit einem Durchschnittsverbrauch von 9,3 Litern pro 100 Kilometern. Mit Dieselmotoren sind moderne Luxusschlitten da natürlich deutlich sparsamer unterwegs.

Lexus kann rein elektrisch fahren

Der LS 600h hat als Vollhybrid aber einen rein elektrischen Modus, und in dem soll sich der Wagen während der Hochzeitsfahrt auch die meiste Zeit über bewegen. Die Fahrt startet voraussichtlich am Fürstenpalast und führt hinunter zum Hafen. Von dort geht es dann über den Boulevard Albert I zur Kirche Sainte-Devote, benannt nach der Schutzpatronin von Monaco.

2000 Arbeitsstunden notwendig

Der Umbau der über fünf Meter langen Limousine zum Landaulet ist ein Einzelstück und verschlang mehr als 2000 Arbeitsstunden. Um die Stabilität der Karosseriestruktur nach dem Entfernen der hinteren Dachhälfte zu gewährleisten, konstruierten die Techniker Bauteile aus Kevlar- und Karbonverbindungen.

In Mitternachtsblau lackiert

Diese Werkstoffe wurden bei hohen Temperaturen in einem Ofen mit der Metallkarosserie verbunden, dazu musste man das Auto komplett auseinanderbauen. Nach getaner Arbeit lackierten die belgischen Spezialisten das Landaulet im Farbton Mitternachtsblau - insgesamt wurden sechs Schichten aufgetragen.

Dach ähnlich einer Pilotenkanzel

"Die größte Herausforderung beim Umbau war das aus einem Stück bestehende, transparente Dach über den Fondsitzen“, heißt es bei Lexus. Das Dach sollte nämlich ohne Verstärkungen und Streben auskommen. Dabei half ein Zulieferer aus der Flugzeug-Industrie, der normalerweise Pilotenkanzeln von Hubschraubern und Militärjets herstellt.

Freie Sicht aufs Brautpaar

Das transparente Dach besteht aus einem Stück Polycarbonat, ist nur acht Millimeter dick und wiegt 26 Kilogramm. Auch wenn das Landaulet nicht im offenen Zustand unterwegs ist, gibt es also freie Sicht auf das Brautpaar.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal