Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Audi A6 Kombi: Erster Test mit dem Avant

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Audi A6 Avant Test  

Audi A6: Wo Avant ist, ist vorne

28.07.2011, 11:09 Uhr | , t-online.de

Audi A6 Kombi: Erster Test mit dem Avant . Audi A6 Avant 3,0 TDI quattro (Foto: Audi)

Audi A6 Avant 3,0 TDI quattro (Foto: Audi)

Der Audi A6 Avant wird im Spätsommer 2011 ab 40.850 Euro bei den Händlern stehen. Wir fuhren den neuen Business-Kombi in drei verschiedenen Motorisierungen.

Audi A6 Avant leicht gewachsen

Mit 4,93 Meter Länge bleibt der neue Audi A6 Avant ungefähr auf dem Niveau des Vorgängers. Ein kürzerer vorderer Überhang versprüht etwas mehr Dynamik. Von außen zeigt der Lifestyle-Kombi bis zur B-Säule das klare und kraftvolle Design der Limousine. Das Avant-typische, flache Heck des 1,46 Meter hohen Kombis bietet geringfügig anders geformte Leuchten als die Stufenheckversion.

Praktischer Lifestyle-Kombi

Wenn man den Schlüssel dabei hat, kann man mit einem Fußtritt unter die Heckschürze das Kofferraumabteil öffnen. Auf Wunsch surrt die Klappe mitsamt der Ladeabdeckung elektrisch hoch und bietet einen glatten, 1,05 Meter breiten und 1,18 bis 1,93 Meter langen Laderaum mit feinem Teppichboden. Zwischen 565 und 1680 Liter Volumen passen in den A6 Avant, praktische Details wie Verzurrösen auf Schienen machen den Transport von Urlaubsgepäck einfach.

Auto 
Das ist der neue Audi A6 Avant

Der Kombi feiert Weltpremiere in Berlin. zum Video

Innenraum mit breiter Mittelkonsole

Der Innenraum bietet dank etwas vergrößertem Radstand nun noch mehr Raum für die Passagiere. Sowohl vorne als auch hinten ist in alle Richtungen genug Platz vorhanden. Die neue Armaturentafel im Wrap-around-Design ist schick, der große MMI-Monitor schwenkt auf Höhe der etwas wuchtig geratenen Mittelkonsole aus. Ansonsten geht es wie bei Audi gewohnt aufgeräumt und edel zu.

Stärkster Diesel-Kombi mit V6-Biturbo

Zunächst nahmen wir in der Topversion der Dieselpalette Platz. Der 3,0 TDI kommt standesgemäß komplett mit Lederausstattung, nur das Armaturenbrett und andere Plastikelemente in braun sind etwas gewöhnungsbedürftig. Dafür gefällt das feine Schichtholz.

313 PS und 650 Newtonmeter Drehmoment

Nicht nur beim Starten und beim Anfahren gibt sich der spurtstarke Kombi gesittet. Kaum ein Ton kommt im aufwändig gedämmten Innenraum an, aber ein Antippen des Gaspedals zeigt sehr schnell, wie brachial sich ein Kombi mit unglaublichen 650 Newtonmetern und Allradantrieb in den Asphalt verkrallen kann. Wie ein Brett liegt der A6 auf der Straße, nach 5,3 Sekunden ist bereits Tempo 100 erreicht. Die Achtgang-Automatik arbeitet ebenso unauffällig wie die zuverlässige Stopp-Start-Automatik.

Unaufgeregter Sport-Kombi

Und das wäre bereits der Hauptkritikpunkt: Trotz Sound-Aktuator, der einen sportlichen Klang erzeugen soll, ist der starke Diesel sehr leise. Positiv ausgedrückt: Der A6 3,0 TDI Biturbo ist ein unaufgeregter Sportwagen mit hohem Nutzwert. Die Preise für den momentan stärksten serienmäßigen Diesel-Kombi sind noch nicht bekannt. Die Konkurrenz kann bei der Leistung übrigens nicht mithalten - der BMW 535d touring hat "nur" 300 PS, der Mercedes E350 CDI kommt mit 265 PS gar nicht in die Nähe.

Anzeige 
Jetzt Autokosten senken

Kfz-Versicherung wechseln und viele hundert Euro sparen. Versicherungsvergleich starten

Einstiegsversionen mit 177 und 180 PS

Natürlich werden die wenigsten einen Diesel mit 313 PS leisten können. Deshalb fuhren wir auch die Einstiegsversionen - den 2,0 TFSI mit 180 PS, der ab Winter verfügbar sein wird, sowie den Diesel mit zwei Litern Hubraum und 177 PS. Gleich zu Anfang kann gesagt werden, dass beide Version vollkommen ausreichend sind. Beide Versionen werden mit Sechsgang-Handschaltung bewegt, was für so ein großes Auto allerdings nicht standesgemäß wirkt.

Kleine Motoren reichen bereits aus

Ansonsten gibt es auch mit den kleinen Motoren kaum Probleme bei der Vorwärtsbewegung: Der Diesel bietet 380 Newtonmeter Drehmoment und ist immerhin in 9,0 Sekunden auf Tempo 100 und maximal 220 km/h schnell. Mit 320 Newtonmeter zieht der 2,0 TFSI in 8,1 Sekunden auf Tempo 100, maximal sind 235 km/h drin. Auch in den Basisversionen zeigt sich der A6 Avant als fahrdynamischer, aber unaufgeregter Reisewagen. Auch hier sind Bremsenergie-Rückgewinnung und Stopp-Start-System serienmäßig.

Audi mit vielen Sicherheitsassistenten

Natürlich steht auf Wunsch eine ganze Armada an Sicherheitsassistenten zur Verfügung: So gibt es die Radar-basierte adaptive Cruise Control, die in Zusammenarbeit mit dem Sicherheitssystem Audi Pre Sense Unfälle mildern bzw. verhindern kann. Zudem hält der Tempomat nicht nur den vorher eingegeben Abstand zum Vordermann, er fährt auch automatisch wieder an. Der Audi Lane Assist verhindert - nachdem er zuvor den Fahrer gewarnt hat - durch sanftes Gegenlenken das Verlassen der Spur. Beim Spurwechselassistent Audi side assist inklusive Audi pre sense rear überwachen zwei Radarsensoren im Heck den Verkehr hinter dem Auto - Leuchtdioden im Außenspiegelgehäuse warnen vor Fahrzeugen, die sich seitlich nähern. Zudem gibt es eine Verkehrszeichenerkennung, bei der Tempolimits im Display wiedergegeben werden sowie einen Parkassistenten, der das Auto selbsttätig einparkt.

Technische Daten und Preise Audi A6 Avant

MotorLeistungVmaxVerbrauchCO20 - 100Preis ab
2,0 TFSI180 PS235 km/hn.n.n.n.n.n.n.n.
2,8 FSI204 PS232 km/h7,7 l177 g8,1 s42.200 Euro
3,0 TFSI300 PS250 km/h8,2 l190 g5,6 s53.950 Euro
2,0 TDI177 PS220 km/h5,0 l132 g9,0 s40.850 Euro
3,0 TDI204 PS232 km/h5,3 l139 g7,9 s45.500 Euro
3,0 TDI quattro245 PS243 km/h5,9 l156 g6,3 s53.550 Euro
3,0 TDI quattro313 PS250 km/hn.n.n.n.5,3 sn.n.

Auf Wunsche jede Menge Extras

Es gibt noch weitere Extras, die gut zum Avant passen. Etwa die Voll-LED-Scheinwerfer, ein Head-up-Display, Sitze mit Massagefunktion, Soundsystem von Bang & Olufsen oder Internetdienste von Google dank mobilem W-LAN-Hotspot - die Ausstattungsoptionen sind vielfältig. Der neue Audi A6 Avant rollt in elf verschiedenen Außenfarben und mit zwölf verschiedenen Rädern zwischen 16 und 20 Zoll zu den Händlern - und auf den Audi-Messestand bei der IAA 2011.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie gefällt Ihnen der neue Audi A6 Avant?
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal