Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Neuvorstellungen >

Mazda6 MZR-CD: Kombi mit hohem Allround-Faktor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mazda6: Nutzwert und Fahrspaß gut kombiniert

10.08.2011, 12:23 Uhr | Timo Bürger, t-online.de

Mazda6 MZR-CD: Kombi mit hohem Allround-Faktor. Mazda6 Kombi (Foto: Timo Bürger/t-online.de)

Mazda6 Kombi (Foto: Timo Bürger/t-online.de)

Kombis gehören nach wie vor zu den Lieblingen der Deutschen. Nahezu jeder Hersteller hat einen langen Fünftürer im Programm. Insbesondere die Mittelklässler werden gerne gefahren - sind die doch in aller Regel einigermaßen finanzierbar und bieten gleichzeitig mehr Nutzwert als ihre Limousinen-Brüder. Jenseits von Avant, Touring, T-Modell & Co. hat es der überarbeitete Mazda6 verdient, genauer angeschaut zu werden. Im Test: die stärkste Diesel-Variante, der 2,2-Liter MZR-CD mit 180 PS.

Mazd6 2,2 MZR-CD: 180 PS an Bord

Zwar wird der 6er mit diesen 180 Pferdchen nicht zum Kombi-Renner, zum flotten Straßenfeger aber allemal. 400 Newtonmeter sind bullig genug, um jederzeit genügend Reserven zu mobilisieren. Ein Vorteil, den man gerne bei Überholvorgängen und kurvigen Passstraßen nutzt. Auch mit vollem Kofferraum und mehrfacher Personenbelegung weiß man diese Leistung zu schätzen - und nimmt sie gerne in Anspruch. Bei alledem liegt der 1500 Kilogramm schwere Wagen erfreulich unaufgeregt und komfortabel auf der Straße und macht so richtig Spaß.

Vernehmbare Windgeräusche

Der Vollständigkeit halber sei noch die Beschleunigung in 8,7 Sekunden auf Tempo 100 und die Höchstgeschwindigkeit vom 216 km/h erwähnt - alles absolut Autobahn- und reisetauglich. Einzig die Windgeräusche dürften bei flottem Autobahntempo etwas niedriger sein.

Gut sechs Liter Real-Verbrauch

Knapp 6,5 Liter Dieselkraftstoff gönnte sich der 6er auf langen und teilweise flott gefahrenen Autobahn-Ertappen und einigen Pass-Straßen. Mit einem vollen 64-Liter-Tank lässt sich also die 1000-Kilometer-Reichweiten-Marke knacken. Wünschenswert wäre eine Start-Stopp-Automatik, um den Verbrauch im Stadtverkehr noch um einige Zehntel zu drücken. Wer sich mit noch weniger begnügen mag: Das Diesel-Aggregat bietet Mazda und zwei weiteren Leistungsstufen an - mit 163 und 129 PS und entsprechend niedrigerem Verbrauch.

Platz in Hülle und Fülle

Für die große Reise oder den Familienausflug lässt der Mazda6 keine Wünsche offen. Die Heckklappe öffnet ausladend, die Durchladebreite des 4,78 Meter langen Mazda ist mehr als ausreichend. 519 Liter Kofferraumvolumen lassen sich so befüllen - genug für vier Reisekoffer, zwei Rucksäcke und zwei Sporttaschen sowie ein bisschen Krimskrams. Wer Surfbretter oder Fahrräder transportieren will, klappt ganz einfach per Hebel im Kofferraum die Rücksitze um - jetzt stehen 1751 Liter zur Verfügung.

Auch hinten ist es bequem

Hinten müssen sich selbst Erwachsene nicht beengt fühlen. Auch mit installiertem Kindersitz lassen die beiden übrigen Plätze noch genügend Raum für Knopf und Knie.

Tadelloser Innenraum

Über den Innenraum müssen nicht viele Worte verloren werden - da gibt es fast nichts zu tadeln. Die Bedieneinheiten sind logisch und funktional angeordnet, Tacho und Drehzahlmesser gefallen durch gute Ablesbarkeit und einen angenehmen Rot-Blau-Ton, die Sitze sind bequem und bieten genügend Seitenhalt. Komfortabel ist die nach vorne ausziehbare Armlehne mit integrierten Staufächern - so lässt sich prima mit aufgelegtem Ellenbogen schalten.

Technische Daten Testfahrzeug Mazda 2,2 MZR-CD Sports-Line

Motor

PS

Nm

Vmax

0-100

Verbrauch

CO2

Preis

2,2 MZR-CD

180

400

216 km/h

8,7 s

5,4 l

143 g/km

36.300 €

Sinnvolle elektronische Helfer

Lobenswert und bei fließendem Verkehr überaus nützlich ist der RVM genannte Spurwechselassistent, der in kritischen Momenten akustisch und optisch warnt. Auch adaptives Kurvenlicht, Bi-Xenon-Scheinwerfer und Berganfahrassistent verdienen ihre Berechtigung durchaus beim nächtlichen Ritt über Bergstraßen. Bei alledem erfreut das speziell für den Mazda6 abgestimmt Bose-Soundsystem mit ausgewogener Akustik.

Navigationssystem mit Sprachfehler

Kritik allerdings verdient das Navigationssystem: Zwar spricht die Navi-Dame in einer charmanten Tonlage - sie verschluckt aber ab und an Silben. Dies führt zu kuriosen Anweisungen wie "ts abbiegen" (rechts) oder "ks abbiegen" (links) . Man muss also zuweilen genau hinhören, wenn man wissen will, wo es langgeht.

Muss eine Touchscreen wirklich sein?

Auch die Touchscreen-Bedienung ist zwar en vogue; ob diese in einem Auto sinnvoll ist, sei dahingestellt. Schon bei nur leicht unruhiger Fahrt ist es schwierig, per Fingertipp auf dem Bildschirm die entsprechende Funktion zu treffen. Die Änderung des Maßstabes am Bildschirm ist während der Fahrt kaum möglich, so klein sind die Hotspots.

Fazit Mazda6 MZR-CS Sports Line

Das war's dann aber auch schon an Minuspunkten. Unterm Strich ist der Mazda6 Kombi ein Fahrzeug mit hohem Alltags- und Allround-Nutzen, sehr solider Verarbeitung, gefälligem Design und moderater Preisgestaltung. Viel mehr gibt es also nicht, was ein Kombi besser machen kann.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal